Wein von dem Weingut Martín Códax

Atlantische Essenz im Glas

Der erste Albariño der Marke Martín Códax entstand aus der Lese von 1986. Sein Name erinnert an die Figur eines Dichters und berühmten Troubadours mittelalterlicher Lieder und war die erste ernsthafte Investition in Rías Baixas, die das Bild des spärlichen Trübweins in allem, außer bei der Produktion, endgültig in Frage stellte. Nach jahrelanger Anstrengung, hohen Investitionen und schwierigen Entscheidungen hat dieses Weingut gezeigt, dass es nicht nur einen sechsten Sinn hat, die neuen Trends auf dem Weinmarkt vorauszusehen, sondern sie auch mit tadelloser Sachkenntnis umzusetzen.

Filtern nach

Preis
Land
Herstellungsgebiet
Ursprungsbezeichnungen
Bodega
Reifung
Rebsorte
Herstellung
Inhalt
Kombination Wein und Essen
Jahrgang

10 Artikel gefunden

10 productos

Martín Codax Albariño 2020

Junger und brillanter Albariño aus Salnés

Spanien   D.O. Rías Baixas (Galizien)

Martín Codax Albariño 2020
Vorschau
Vegan
6x
-5%
10,00 €
Einheit
Preis 10,55 €
inkl. MwSt.
  • Neu

Marieta 2020

Der erste halbtrockene Albariño

Spanien   D.O. Rías Baixas (Galizien)

Marieta 2020
Vorschau
Vegan
Preis 7,75 €
inkl. MwSt.
  • Neu

Alba Martín 2020

Albariño mit jungem und frischem Charakter, mit dem Stempel von Martín Códax

Spanien   D.O. Rías Baixas (Galizien)

Alba Martín 2020
Vorschau
Vegan
Preis 7,90 €
inkl. MwSt.
  • Neu

Mara Martín 2020

Frische und Ausgeglichenheit

Spanien   D.O. Monterrei (Galizien)

Mara Martín 2020
Vorschau
Vegan
Preis 7,50 €
inkl. MwSt.
  • Neu

Martín Codax Vindel 2017

Spanien   D.O. Rías Baixas (Galizien)

Martín Codax Vindel 2017
Vorschau
Vegan
6x
-5%
30,86 €
Einheit
Preis 32,50 €
inkl. MwSt.
  • Neu

Martín Códax Lías 2018

Spanien   D.O. Rías Baixas (Galizien)

Martín Códax Lías 2018
Vorschau
Vegan
6x
-5%
16,05 €
Einheit
Preis 16,90 €
inkl. MwSt.
  • Neu

Martín Códax Gallaecia 2017

Spanien   D.O. Rías Baixas (Galizien)

Martín Códax Gallaecia 2017
Vorschau
Vegan
6x
-4%
38,35 €
Einheit
Preis 39,95 €
inkl. MwSt.
  • Neu

Martín Codax Albariño Magnum 2020

Junger und brillanter Albariño aus Salnés

Spanien   D.O. Rías Baixas (Galizien)

Martín Codax Albariño...
Vorschau
Vegan
Preis 20,45 €
inkl. MwSt.
  • Neu

Martín Códax Organistrum 2018

Die Typizität der Albariño im Kontakt mit Holz

Spanien   D.O. Rías Baixas (Galizien)

Martín Códax Organistrum 2018
Vorschau
Vegan
6x
-5%
16,57 €
Einheit
Preis 17,45 €
inkl. MwSt.
  • Neu

Marieta Magnum 2019

Der erste halbtrockene Albariño

Spanien   D.O. Rías Baixas (Galizien)

Marieta Magnum 2019
Vorschau
Vegan
Preis 16,50 €
inkl. MwSt.
  • Neu

Conoce Martín Códax

Umgeben von einer einmaligen Aussicht und einer einzigartigen Landwirtschaft bietet das Weingut ein vielfältiges und attraktives Programm für den Weintourismus, sowohl für Einzelpersonen als auch für Gruppen, und begrüßt geschäftliche Aktivitäten. So kann man die modernen Einrichtungen des Weinguts kennenlernen, die Weine mit ihren Schöpfern probieren, den Weinherstellungsprozess aus erster Hand kennenlernen, selbst an den Aufgaben während der Weinlese teilnehmen oder die interessante und interaktive „Werkstatt der Sinne“ besuchen, die in Galicien einzigartig ist. Oder einfach nur im Freien bei einem Wein auf der Außenterrasse entspannen, mit Blick auf die Arousa-Mündung und die Weinberge, die das Salnés-Tal schmücken. Das ist nur ein Teil ihres Angebots, um nicht nur die Essenz und den atlantischen Charakter ihrer Weine zu entdecken, sondern auch die Schönheit dieses Landes.

Die Geschichte des Weinguts

Dieses Projekt des Weinguts startete im Jahr 1986 als Winzergenossenschaft Cooperativa de Cosecheiros de Albariño de Vilariño-Cambados. Diese verwandelte sich 1998 in eine Aktiengesellschaft mit dem Namen Martín Códax, die an den berühmtesten galicischen Troubadour erinnert, dessen Gesänge, die ältesten galicisch-portugiesischen, noch heute erhalten sind und die der Liebe und dem Meer von seinen Küsten nachsingen.
Das Weingut entstand aus der Idee einer Gruppe von Winzern, die derzeit aus 270 Mitgliedern besteht, und die Zusammenarbeit von 300 Familien, deren Trauben die Produktion ihrer Weine versorgen.

Luciano Amoedo, Önologe von Bodegas Martín Códax ist die neunte Generation einer Familie, die sich voll und ganz diesem Beruf widmet, Initiator der Etablierung der D.O. Rías Baixas und Gründungspartner des Weinguts. Er verfügt über ein Studium in Agrartechnik, spezialisiert auf Weinbau und Weinbautechnik, und gehörte zum Verkostungskomitee „Comité de Cata de la D.O. Rías Baixas“ seit dessen Gründung. Heute ist er auch ein Mitglied des Apellationskomitees.
Andererseits übernimmt 2005 Katia Álvarez die Leitung über die Produktion und den Weinbau der Weingüter. Sie verfügt über ein abgeschlossenes Studium in Önologie, auch wenn sie zuerst ihr Studium in Agrartechnik abschloss, mit dem Fachgebiet Landwirtschaft und Lebensmittelindustrie.

Das Weingut befindet sich in der oberen Zone des Hügel von Burgáns, im Herzen des Salnés-Tals, in der Nähe von Cambados, mit Blick auf die spektakuläre Mündung des Flusses Arosa. Die Einrichtungen, die ständig erweitert und umgebaut werden, sind modern, geräumig, hell, sauber und aseptisch. Hier fehlen auch die galicischen Materialien wie Holz, Granit und Schiefer nicht, die mit dem glänzenden Edelstahl, der ausgeklügelten Kühlanlage, den neuartigen pneumatischen Pressen und einigen neuen weißen und neuen französischen Fässern aus Allier-Eiche kombiniert werden, um ihren weißen Organistrum zu nuancieren. Er ist einer der ersten Albariños mit Reife im Holz, der auf den Markt kam, um uns alle zu überraschen.

Arbeitsphilosophie

Bodegas Martín Códax setzt stets auf Forschung und Entwicklung sowie die Durchführung von verschiedenen Projekten. Darunter das Projekt Pé Redondo, ihr experimenteller Weinberg, wo sie das Wissen über die Albariño-Traube vertiefen, um die Qualität ihrer Produkte zu verbessern.
Sie setzen sich auch aktiv für den Umweltschutz ein, indem sie stets nach Nachhaltigkeit streben und ihren CO2-Fußabdruck maximal reduzieren. Ihre Projekte in Forschung, Entwicklung und Innovation zielen genau darauf ab, die Umweltauswirkungen im Weinbau zu verringern und die Auswirkungen des Klimawandels zu bekämpfen, wo Nachhaltigkeit auch für das gesamte Humankapital des Weinguts ein vorrangiges Ziel ist.
Darüber hinaus wurde 2003 ein Albariño-Verhaltenstest mit zehn verschiedenen Rebunterlagen durchgeführt, um herauszufinden, wie die Rebsorte auf Rebunterlagen mit unterschiedlicher Vitalität reagiert. Es wurden die Auswirkungen auf die Wachstumsperioden, auf die Produktion und die Qualität untersucht.
Ebenso wird das Verhalten von Albariño in 4 Erziehungssystemen im Vergleich zur traditionellen Pergola-Erziehung untersucht. Dabei will man neue Formen der Reberziehung festlegen können, und das Verhalten der Reben mit jeder von ihnen, unter Berücksichtigung der Qualität und Quantität der Weinlese, sowie die Höhe der Kosten in jedem einzelnen Fall.

In jüngerer Zeit partizipierte das Weingut aktiv an dem Projekt Viñas Atlánticas, das durch den Bezirksrat von Pontevedra gefördert wird. Es besteht aus der Umsetzung eines Sensorennetzes in der Region Salnés, um meteorologische Daten zu erhalten, welche Informationen über den Status von Schädlingen liefern und den Einsatz von Behandlungen und Chemikalien in der Weinproduktion reduzieren. Derzeit verwendet Martín Códax ein Umweltmanagementsystem, das durch den Schutz der biologischen Vielfalt, die Reduzierung von Kohlenstoffemissionen und die nachhaltige Nutzung zur nachhaltigen Entwicklung der Weinproduktion beiträgt.

Zudem befinden sich die wichtigsten Weinberge, die die Bodega nähren, auf kleinen Parzellen, kultiviert mit der traditionellen Dachlaubenerziehung. Sie werden von dem technischen Personal der Weinkellerei gepflegt, um so die höchstmögliche Qualität zu erreichen. Die Lese erfolgt von Hand. Die Trauben werden in 20-kg-Kisten transportiert, um zu vermeiden, dass sie zerquetscht werden und dadurch ihre Qualität verringert wird. Für alkoholische Gärung verfügen sie über Edelstahltanks mit einem Fassungsvermögen von 30.000 Litern. Andererseits verfügen sie über einen Raum für Mikrovinifikationen, in dem Untersuchungen von bestimmten Parzellen durchgeführt werden können, die auf der Zusammensetzung des Bodens, der Höhe, der Sonneneinstrahlung und des Ertrags beruhen.

Weine aus dem Weingut Martín Códax

Das Sortiment der Weine von Martín Códax besteht aus insgesamt 10 Weinen in der D.O. Rías Baixas und einem weißen 100 % Godello in der D.O. Monterrei, der Mara Martín, der beim Weinwettbewerb Cinve 2016 die Goldmedaille gewonnen hat. Er gehört zu einem Teil ihrer atlantischen Weinsammlung, zusammen mit Alba Martín, ein Albariño, der die Offenheit des Atlantischen Ozeans überträgt, und Anxo Martín, das Ergebnis eines Cuvées aus 85 % Albariño, 10 % Caíño weiß und 5 % Loureiro.

Der weiße Martín Códax, 100 % Albariño, ist ihr Standard-Wein. Er repräsentiert den jugendlichsten Stil des Hauses, frisch, agil, aber dem Charakter des Albariños treu. Mit einem sauberen und offenen Aroma von weißen Früchten (Apfel, Birne), Zitrusfrüchten wie Pampelmuse und frischem Gemüse. Seriöser Gaumen, füllig, umhüllend und fruchtig, mit Noten von Limonade und einer sauren Ader, mit einem langen, schmackhaften und sehr frischen Abgang.

Organistrum ist ihr Albariño, der in Fässern aus französischer Allier-Eiche gereift ist. Ein Weißwein mit feinem und suggestivem Bukett, mit weißer Frucht in Sirup, perfekt abgestimmt mit Vanillegewürzen, Geräuchertes; sehr ausdrucksvoll und elegant.

Eine weitere hervorragende Marke ist Gallaecia, aus dem Jahr 1996, ein überreifer Albariño, der die Aromen des Weins intensiviert und konzentriert und zugleich einen freundlichen und frischen Gaumen bietet, da er seine natürliche Säure behält. Seine Herstellung unterliegt jedoch immer den günstigen klimatischen Bedingungen des Jahrgangs. Es ist ein echter Albariño, wie man ihn sich vorstellt und mit aromatischer Ausdruckskraft, mit sehr reifen Früchten, blumig, frivolen Noten von Edelreife; cremig und mit einer beeindruckenden Struktur.

Erwähnenswert ist auch ihr Martín Códax Lías, ein Lagenwein aus Albariño, des Weinbergs „Pé Redondo“, ein experimenteller Weinberg, der sich im Herzen des Valle del Salnés befindet, mit limitierter und nummerierter Produktion. Dieser Albariño unterzieht sich zwei Monate lang einer „Bâtonnage“ auf den Hefen. Danach reift er 10 Monate ruhend auf der Hefe. Eine einzigartige Methode, die Cremigkeit am Gaumen verleiht, sowie komplexere Aromen und eine größere Veranlagung für die Reifung in der Flasche. Intensive Nase, sehr reifer Apfel und Pfirsich, mit Noten von Backwaren und feiner gebackenen Vanille, mit einem fülligen, buttrigen, fruchtigen Gaumen und mit milchigen Noten und Noten von gegrilltem Brot.

Martín Códax Vindel ist eine ihrer jüngsten Neuheiten. Er ist aus einem extremen Weinbau entstanden, der darauf abzielt, einen Weinberg zu finden, der wenig robust und sehr porös ist und eine hohe Blattoberfläche hat, die einen sehr niedrigen Ertrag verursacht und wo die Eigenschaften dieser rosa Albariño-Trauben einzigartig sind. Er gärt in Edelstahltanks und 225-Liter-Fässern.

Marieta ist ein halbtrockener Albariño und Alba Martín Espumoso wird nach der traditionellen Champenoise-Methode hergestellt, mit einem optimalen Gleichgewicht zwischen Säure und Alkoholgehalt sowie einem guten Ausdruck der Rebsorte Albariño.

Martín Códax besitzt auch ein kleines Weingut im Weinbaugebiet D.O. Bierzo, Bodega Cuatro Pasos, in Cacabelos, in einem umgestalteten Herrenhaus aus dem 18. Jahrhundert. Hier keltert er 4 Weine ausschließlich aus der Rebsorte Mencía; Pizarras de Otero, ein junger Rotwein, elegant und ausgewogen am Gaumen; Cuatro Pasos Tinto, 2 Monate in französischen und amerikanischen Eichenfässern; Cuatro Pasos Rosado, ihre letzte Kreation, mit einer kurzen Reife auf den Hefen, und Martín Sarmiento, mit 6 Monaten in französischen und amerikanischen Eichenfässern.

In der D.O.Ca. Rioja produziert und vertreibt er den Rotwein Música en el Camino, ein Wein, der aus Trauben aus Rioja Alta hergestellt wird, wo der Großteil acht Monate lang in einjährigen amerikanischen Eichenfässern gereift ist.

Standort des Martín Códax