Pago de Carraovejas

Bodega und Weine Pago de Carraovejas

Pago de Carraovejas ist heute eine bewährte Wirklichkeit in Ribera del Duero, wo die Tradition mit der erforderlichen Modernität der Einrichtungen kombiniert wird. Vorrang vor der konservativeren Gewohnheit hat für das Weingut aber auch die Anwendung einer persönlichen, rationalen Philosophie, die auf die Herstellung von Weinen mit ausgesuchten Anteilen von Cabernet Sauvignon und Merlot abzielt, in einer Region, in der die Rebsorte Tinto Fino der absolute König zu sein scheint. Eine offene Geisteshaltung, die sich mit einer perfekten Symbiose aus Forschung und Kreativität, Weinbau und Önologie, Erfahrung und Technologie sowie Innovation und Persönlichkeit definiert.

Alma de Carraovejas ist durch diese Philosophie entstanden, die darin besteht, unvergessliche Erlebnisse rund um den Wein zu schaffen. Es gewährt neuen Projekten Unterschlupf, die heute Realität sind, wie Ossian, das uns das eleganteste Gesicht der Sorte Verdejo bietet, oder Viña Meín, das durch den großartigen Emilio Rojo Ribeiro-Weine hervorbringt, die voller atlantischer Frische in ihrer ganzen Pracht erstrahlen.

Filtern nach

Preis
Bewertung
Land
Herstellungsgebiet
Ursprungsbezeichnungen
Bodega
Reifung
Rebsorte
Herstellung
Inhalt
Kombination Wein und Essen
Jahrgang

4 Artikel gefunden

4 productos

Pago de Carraovejas Cuesta de las Liebres 2015

Ein Premiumwein, der nur in den besten Jahrgängen hergestellt wird

Spanien   D.O. Ribera del Duero (Castilla y León)

Pago de Carraovejas Cuesta...
Vorschau
Preis 144,00 €
inkl. MwSt.
  • Neu
95
Peñin
91
Parker
91
Winespectator
93
Atkin
93
Suckling

Pago de Carraovejas 2019

Ein großartiges Beispiel für Ribera de Duero: ein feiner, eleganter und sehr...

Spanien   D.O. Ribera del Duero (Castilla y León)

Pago de Carraovejas 2019
Vorschau
6x
-4%
32,50 €
Einheit
Preis 33,90 €
inkl. MwSt.
  • Neu

Pago de Carraovejas Magnum 2019

Ein großartiges Beispiel für Ribera de Duero: ein feiner, eleganter und sehr...

Spanien   D.O. Ribera del Duero (Castilla y León)

Pago de Carraovejas Magnum...
Vorschau
6x
-3%
72,70 €
Einheit
Preis 74,95 €
inkl. MwSt.
  • Neu

Conoce Pago de Carraovejas

Seit seiner Gründung hat Pago de Carraovejas Weinkultur der Region praktiziert, gesund und kontrastreich. Das Weingut hat aber auch immer die bedeutendsten Elemente der Integration gesucht, mit der Prämisse, dass der Wein von der Rebe, dem Wasser oder der Erde stammt, umgeben von einem Klima, das die Reife begünstigt. Daher ist wurde bei Pago de Carraovejas das Bedürfnis geschaffen, sich im Vorfeld ein umfassendes Wissen über Natur und Umwelt anzueignen, mit der Beteiligung aller Sinne auf der Suche nach Methodik, Tradition und Innovation. Eine Philosophie des Handelns, die darin besteht, ihre Weine im Weingut zu entwerfen und zu personalisieren, deren Herstellungsprozess immer mit dem ersten Tag des landwirtschaftlichen Kalenders beginnt.

Pago de CarraovejasVinos Pago de Carraovejas

Diese Prämisse, mit dem Ziel, die maximale Identität des Terroirs und Frucht zu extrahieren, hat dazu geführt, dass Pago de Carraovejas im Laufe der Jahre die aktuellen 160 Hektar Rebfläche verstärkt und konsolidiert hat, strategisch verteilt auf verschiedene Parzellen, Böden, Höhenlagen und Mikroklimata. Heute hat sich jede Sorte perfekt in der besten Parzelle akklimatisiert. Kurz gesagt ist es eine Handlungsweise, die, zusammen mit der kurzen und begrenzten Produktion ihrer Weine, die Philosophie und das Bekenntnis zur Qualität verkörpert. Darauf setzt Pago de Carraovejas Lese für Lese, um die wirtschaftliche und selektive Dynamik aufrechtzuerhalten, die die Weine aus Ribera del Duero heute beanspruchen.


Die Geschichte der Weinkellerei

Es waren die 1970er Jahre, als José María Ruiz, ein junger Mann aus Segovia, voller Tatendrang und Neugier, dazu aufgerufen wurde, Spanien beim Ersten Weltwettbewerb der Sommeliers in Mailand zu vertreten. Damals genoss die Weinkultur in Spanien noch nicht das Prestige und die allgemeine und fachliche Anerkennung von heute, aber José María Ruiz erlangt einen anerkennenswerten 5. Platz von über 60 Ländern.

Am wichtigsten aber war nicht das Ergebnis des Wettbewerbs, sondern die Erfahrung, wodurch er sein eigenes Restaurant eröffnete, zusammen mit seinem eigenen Spanferkel und seinem eigenen Wein. 1982 entsteht das Restaurant José María in Segovia, und ab diesem Zeitpunkt wandelt sich das Konzept der Weine in den kastilischen Gaststätten.

Jahre später, im Jahr 1987, sitzt José María Ruiz einer Gruppe von Weinliebhabern aus Segovia vor, die das Projekt plante, eine Weinkellerei in einer guten Rotwein-Gegend zu schaffen. Der Ort, der ausgewählt wurde, waren die Hänge von Carraovejas, in Peñafiel, drei Kilometer von Peñafiel entfernt. Es war nur notwendig, eine qualitativ hochwertige und avantgardistische Komponente hinzuzufügen, um die günstigen Bedingungen zu optimieren, die dieses Gebiet auf allen Ebenen bieten kann, so beschloss er, Cabernet Sauvignon und Merlot neben der Tinto Fino zu pflanzen. Sie waren in Ribera del Duero auch Vorreiter bei der Installation von Tropfbewässerung im gesamten Weinberg sowie bei der Verwendung von französischer Eiche.

Bodegas de Pago de CarraovejasVinos Pago de Carraovejas

Im Jahre 1991 erblickte die erste Lese von Pago de Carraovejas das Licht der Welt, das Ergebnis der ersten produzierten 25 Hektar. In den darauffolgenden Jahren würde sich der Weinberg und das Weingut durch ein kontinuierliches, aber auch langsames und gut durchdachtes Wachstum vergrößern, stets von dem Kriterium bestimmt, dass dabei kein einziges Stück Qualität verloren geht. Die eigene Rebfläche kommt derzeit 160 Hektar.

Heute verfügt das Weingut über moderne Einrichtungen und bringen damit die traditionellen Formen der Weinbereitung mit den fortschrittlichsten Technologien in Einklang, immer mit einem tiefen Respekt für die natürlichen Prozesse. Seit 2007 leitet Pedro Ruiz, der Sohn von José María, das Weingut, und bewahrt und fördert dabei die Werte des Familienbetriebs.


Arbeitsphilosophie

Pago de Carraovejas unternimmt jedes Jahr unermüdliche Anstrengungen, um in jedem einzelnen Produktionsprozess die höchsten Qualitätsstandards zu erreichen.

Die Böden werden eingehend erforscht. Sie sind in einigen Gebieten sandig-lehmig, etwas kalkhaltig und mit reichlich Stein, während andere Gebiete sehr sandig sind. Das stellt ein Unterscheidungsmerkmal und den eigenen Reichtum für dieses vielfältige Terroir dar, das mit den neuesten Techniken des Präzisionsweinbaus bewirtschaftet wird, wobei die eigenen Charakteristiken respektiert werden, die jede Bearbeitungseinheit erfordert.
Daher arbeitet das Weingut mit einer eigenen Klonauswahl ihrer Trauben und unterscheidet die Mikro-Ökosystemen bei den Gärungen, mit einmaligen Hefen und Milchsäurebakterien von Pago de Carraovejas, die dazu führen, dass ihre Weine eine einzigartige Sensibilität besitzen.

Zudem begrenzt sich die Traubenproduktion durch Grünschnitt, Entgeizung, Ausdünnung der Trauben und Entlaubung selbst. Diese Arbeiten werden von Hand ausgeführt, immer auf der Suche nach höchster Qualität und Ausgewogenheit der Pflanze, mit einer präzisen Auswahl des Rohmaterials. Der Weinberg besteht aus drei vorherrschenden Bodenarten, die je nach Bodenorographie auf der gesamten Rebfläche verteilt sind, bestockt mit drei Rebsorten: Tinto Fino (Tempranillo), Cabernet Sauvignon und Merlot; und drei Systeme der Dachlaubenerziehung: Cordon Royat, vertikales Gobelet und Terrassen bei Weinbau auf Bergen. Diese Faktoren bestimmen das Terroir und seine Weine: Autor, Crianza, Reserva, El Anejón de la Cuesta de las Liebres und Vendimia Seleccionada Cuesta de las Liebres.

Die Trauben werden bei Pago de Carraovejas während des gesamten Vegetationszyklus der Pflanze ausgewählt, von Hand zum optimalen Zeitpunkt gelesen. Sie erreichen das Weingut in kleinen Edelstahl-Anhängern. Die Trauben von externen Lieferanten sind ebenfalls das Ergebnis einer sorgfältigen Untersuchung ihrer Entwicklung und Reifung, durch ein Team spezialisierter Techniker, die dafür verantwortlich sind, dass alle Weinbauern die vom Weingut geforderten Qualitätsparameter erfüllen. Diese Trauben werden auch von Hand gelesen und in Kisten zur Kellerei transportiert, wo sie eine strikte Kontrolle mittels Selektionstisch durchlaufen. Sobald sich die Trauben im Weingut befinden und über den Selektionstisch gelaufen sind, werden sie stets mittels Schwerkraft durch ein Flug-System in einem mobilen Tank namens OVI transportiert, der mit Hilfe einer Kranbrücke bis zur oberen Öffnung der anderen Tanks gebracht wird. Die alkoholische und malolaktische Gärung wird in diesen Edelstahlbehältern durchgeführt und auch in französischen Eichenbottichen, die sich in einer beeindruckenden Gärhalle befinden. Die Gärung erfolgt mit eigener Hefe, die vom Team von Forschung, Entwicklung und Innovation ausgewählt und entwickelt wird. Der Reifekeller beherbergt 3000 französische und amerikanische Eichenfässer, die nicht länger als 3 Jahre genutzt werden.

Während des gesamten Prozesses werden organoleptische Verkostungen vorgenommen, die ihren endgültigen Bestimmungsort festlegen: Crianza, Reserva und El Anejón de la Cuesta de las Liebres, die letzten beiden werden nur in den besten Jahrgängen hergestellt; und Cuesta de las Liebres Vendimia Seleccionada, der nur in Ausnahmejahrgängen erzeugt wird. Nach einer Zeit im Fass wird der Wein mit natürlichem Eiweiß geklärt. Die Abfüllung erfolgt im Frühjahr und die Zeit in den Flaschen liegt bei zwischen 6 und 24 Monaten. Jährlich werden auf dem nationalen und internationalen Markt 750.000 Flaschen verkauft, abhängig von der Produktion und den Eigenschaften jedes Jahrgangs.

Das Weingut verfügt derzeit über rund 18.000 m2 bebaute Fläche, wo die Einrichtungen untergebracht werden, nachdem sie den alten Teil der Weinkellerei erneuert haben. Das Ziel der jüngsten Erweiterungen und Renovierungen ist es, die Arbeit zu erleichtern und eine Spitzenposition in der Weinherstellungstechnologie zu halten, wobei die traditionellen Techniken, die Pago de Carraovejas zu einem Qualitätsstandard in der Ribera del Duero gemacht haben, respektiert werden.


Wein von Pago de Carraovejas

Vinos del Pago de CarraovejasBodega y barricas Pago de Carraovejas

Gegenwärtig hat Pago de Carraovejas fünf Weine, auch wenn die Produktion ihres „Autoren“-Rotweins nur im Restaurant José María vertrieben wird und die Rotweine Reserva und El Anejón de la Cuesta de las Liebres nur in den besten Jahrgängen hergestellt werden und der Cuesta de las Liebres Vendimia Seleccionada nur in wirklich außergewöhnlichen Lesen auf dem Markt erscheint.

Pago de Carraovejas de Autor ist ein Rotwein, der vom Ministerium für Landwirtschaft und Viehzucht der Regierung von Kastilien und León zertifiziert wurde. Das garantiert es den Kunden und Verbrauchern, die Herkunft und Echtheit des Produkts genau zu identifizieren und das garantiert wiederum für ein hohes Maß an Qualität.

Pago de Carraovejas Crianza wird aus Tinto Fino (83 %), Cabernet Sauvignon (12 %) und Merlot (5 %) hergestellt, obwohl die Anteile je nach Lese variieren können. Die Fermentation erfolgt in kleinen Edelstahltanks und Eichenbottichen mit autochthonen Hefen und Bakterien vom eigenen Weinberg, einzigartig und original, um die maximalen Eigenschaften des Terroirs auszudrücken und die Einzigartigkeit jedes Jahrgangs zu respektieren. Der Wein gelangt immer über Schwerkraft in das Fass. Er reift 12 Monate in ausgewählten Fässern mit extra feinen Poren, aus französischer und amerikanischer Eiche und wird schließlich mit natürlichem Eiweiß geklärt.

Pago de Carraovejas Reserva wird aus Tinto Fino (76 %) und Cabernet Sauvignon (16 %) und Merlot (8 %) hergestellt, obwohl die Anteile je nach Jahrgang variieren. Die Gärung erfolgt ebenfalls in kleinen Edelstahltanks und Bottichen aus französischer Eiche mit autochthone Hefen und Bakterien vom eigenen Weinberg. 12 Monate Reife in ausgewählten Fässern mit extra feinen Poren, aus französischem Eichenholz, mit natürlichem Eiweiß geklärt. Er verbringt etwa 36 Monate in Flaschen in der Kellerei, bevor er auf den Markt kommt.

El Anejón de Cuesta de las Liebres wird aus Tinto Fino (91 %), Cabernet Sauvignon (4 %) und Merlot (5 %) hergestellt – auch die Anteile können je nach Lese variieren – von einer Parzelle, die sich auf einem Hang in 900 m Höhe mit Steigungen zwischen 30 % und 40 % befinden, und ist im Terrassensystem angelegt. Die alkoholische und malolaktische Gärung erfolgt in kleinen Fässern aus französischer Eiche mit autochthonen Hefen und Bakterien, vom eigenen Weinberg, und verweilt etwa 12 Monate in ausgewählten Fässern aus französischer Eiche, mit extra feinen Poren, geklärt mit natürlichem Eiweiß.

Pago de Carraovejas Cuesta de las Liebres wird aus Tinto Fino (100 %) hergestellt. Die Traube stammen aus einer im Jahr 1994 gepflanzten Weinparzelle, die sich auf einem Hang auf 900 m Höhe mit Steigungen zwischen 30 % und 40 % befinden, mit einer Kalksteinstruktur von großer Mineralität mit weißen Kalksalzen. Die alkoholische und malolaktische Gärung erfolgt in kleinen Bottichen aus französischer Eiche mit autochthonen Hefen und Bakterien, vom eigenen Weinberg, einzigartig und original. 24 Monate Reife in ausgewählten Fässern mit extra feinen Poren, aus französischer Eiche, geklärt mit natürlichem Eiweiß.