Deutsche weine

Entdecken Sie Weiß- und Rotweine aus Deutschland

Deutscher Wein stammt aus 13 Gebieten, die als geregelte und kontrollierte Ursprungsbezeichnungen anerkannt sind. Deutscher Wein aus diesen Gebieten heißt "Qualitätswein". Die am weitesten verbreitete Rebsorte ist der Riesling, gefolgt von Müller-Thurgau, und die bekanntesten Weine stammen aus Gebieten in der Nähe des Rheinufers, der Deutschland durchquert.

Filtern nach

Preis
Bewertung
Land
Herstellungsgebiet
Ursprungsbezeichnungen
Bodega
Stil
Reifung
Rebsorte
Herstellung
Inhalt
Kombination Wein und Essen
Jahrgang

81 Artikel gefunden

Ihnen werden 81 Produkte angezeigt
Deutschland

Aktive Filter

Ratzenberger Caspar R Riesling 2019

Riesling vom Mittelrhein, intensiv und ausgewogen

Deutschland   VDP Mittelrhein (Mittelrhein)

Ratzenberger Caspar R...
Vorschau
6x
-5%
11,35 €
Einheit
Preis
11,95 €
inkl. MwSt.
  • Neu

Schieferkopf Silvaner 2017

Ein würdiger Konkurrent für die beste Riesling-Traube aus Deutschland

Deutschland   Franken (Franconia)

Schieferkopf Silvaner 2017
Vorschau
89
Wine spectator
Preis
9,95 €
inkl. MwSt.
  • Neu

Villa Wolf Gewürztraminer 2021

Gewürztraminer der Pfalz frisch und intensiv mit einer leichten Süße

Deutschland   VDP Pfalz (Pfalz)

Villa Wolf Gewürztraminer 2021
Vorschau
6x
-5%
9,60 €
Einheit
Preis
10,15 €
inkl. MwSt.
  • Neu

Markus Molitor Haus Klosterberg Trocken 2021

Frischer und mineralischer, fruchtiger und ausgewogener Riesling

Deutschland   VDP Mosel-Saar-Ruwer (Mosel)

Markus Molitor Haus...
Vorschau
6x
-5%
12,35 €
Einheit
Preis
13,05 €
inkl. MwSt.
  • Neu

Dönnhoff Riesling 2021

Ein klassischer Riesling für jeden Anlass

Deutschland   VDP Nahe (Nahe)

Dönnhoff Riesling 2021
Vorschau
99
Suckling
6x
-4%
21,40 €
Einheit
Preis
22,30 €
inkl. MwSt.
  • Neu

Steinmetz Brauneberger Juffer GB 2016

Steinmetz Brauneberger Juffer GB, ein fesselnder Riesling mit Rotwein-Seele

Deutschland   VDP Mosel-Saar-Ruwer (Mosel)

Steinmetz Brauneberger...
Vorschau
94
Parker
6x
-3%
38,75 €
Einheit
Preis
39,95 €
inkl. MwSt.
  • Neu

Villa Wolf Pinot Noir 2019

Pinot Noir mit einer Reifung in Holz- und Edelstahlfässern

Deutschland   VDP Pfalz (Pfalz)

Villa Wolf Pinot Noir 2019
Vorschau
Preis
9,95 €
inkl. MwSt.
  • Neu

Geltz Zilliken Rausch Kabinett 2020

Riesling, ausgewogen, rund und lang

Deutschland   VDP Mosel-Saar-Ruwer (Mosel)

Geltz Zilliken Rausch...
Vorschau
6x
-4%
23,45 €
Einheit
Preis
24,45 €
inkl. MwSt.
  • Neu

Dr. Loosen Blue Slate R Trocken 2020

Riesling der Mosel eines hundertjährigen Weingutes

Deutschland   VDP Mosel-Saar-Ruwer (Mosel)

Dr. Loosen Blue Slate R...
Vorschau
6x
-5%
13,95 €
Einheit
Preis
14,70 €
inkl. MwSt.
  • Neu

Frau Ehrhard Natürlich 2020

Leicht funky, dieser Riesling, aber eine echte Dame

Deutschland   VDP Rheingau (Rheingau)

Frau Ehrhard Natürlich 2020
Vorschau
Biowein
Vegan
Naturwein
6x
-4%
17,65 €
Einheit
Preis
18,40 €
inkl. MwSt.
  • Neu

Sybille Kuntz Organic Orange 2020

Orange Intensität

Deutschland   VDP Mosel-Saar-Ruwer (Mosel)

Sybille Kuntz Organic...
Vorschau
Biodynamisch
Vegan
Naturwein
6x
-4%
23,95 €
Einheit
Preis
24,95 €
inkl. MwSt.
  • Neu

Deutschland ist auch ein Land der Weine, insbesondere der Weißweine. Sie produzieren jedoch auch sehr bedeutsame Rotweine mit hohem Säuregrad. Deutscher Wein zeichnet sich im Allgemeinen durch Frische, Intensität und ein angenehmes Bouquet aus. Darüber hinaus altert deutscher Wein aufgrund seiner Säure im Allgemeinen sehr gut, insbesondere in der Flasche.

Deutsche Winzer werden von vielen als Experten für die Kunst angesehen, das Gleichgewicht zwischen Süße und Säure in einem Wein zu finden. Restzucker und Säure müssen Hand in Hand gehen, da der Wein entweder zu süß, klebrig und langweilig oder zu stark und stechend wäre. In Deutschland haben es die Weinberge aufgrund des Breitengrads und des kühlen und regnerischen Klimas schwer, zu reifen. Daher werden die Trauben häufig mit einem sehr hohen Säuregehalt gelesen, der nur mit bestimmten Gramm Restzucker pro Liter ausgeglichen werden kann. Das Repertoire an deutschem Wein mit einem Hauch von Süße ist also immens.

Die Deutschen haben schon seit jeher Weine produziert, die zur Süße neigen. Trockene Weine gewinnen jedoch gegenüber süßen Weinen, die Restzucker enthalten, seit einigen Jahrzehnten an Boden und heutzutage machen trockene Weine bereits mehr als die Hälfte der deutschen Weinproduktion aus.

Klima, Boden und Rebsorten.

Riesling ist die Königssorte im deutschen Weinberg. Wir finden sie in den besten Weinbergen der wichtigsten Weinregionen: an der Mosel, im Rheingau, an der Nahe oder in der Pfalz. Die in den Weinbergen flächenmäßig zweit häufigste weiße Traube ist die Müller-Thurgau und die dritte die Silvaner. Die Silvaner zeigt sich von ihrer besten Seite, wenn sie in Lehm-Kalkstein-Böden wächst, und ihre Weine erinnern uns in gewisser Weise an den Chardonnay aus Chablis. Abschließend ist noch zu erwähnen, dass die Grauburgunder (Pinot Gris) und Weißburgunder (Pinot Blanc) in der Pfalz und in Baden am meisten geschätzt werden. Bei den roten Sorten ist die Spätburgunder (Pinot Noir) die bekannteste, aber wir können auch Syrah, Merlot und Cabernet finden. Derzeit sind ca. 35-40 % der Weinberge mit roten Sorten bestückt.

Der größte Teil der deutschen Weinberge liegt an Uferhängen von Flüssen, insbesondere am Rhein und seinen beiden Nebenflüssen Mosel und Nahe. Die Nähe der Flüsse trägt zur Mäßigung der Temperaturen bei und erschwert das Auftreten von Frost im Weinberg. Die besten Parzellen sind nach Süden oder Südwesten ausgerichtet, um die Sonne optimal zu nutzen und die Trauben richtig reifen zu lassen.

Die Böden der deutschen Weinberge sind sehr vielfältig. An den Hängen der Flüsse überwiegt Schiefer und auf den Hügeln Lehm und Kalkstein. Es ist zu beachten, dass die Böden an der Mosel sehr mineralstoffreich sind, an der Ahr vulkanischen Ursprung haben und am Mittelrhein eine Mischungen aus Lehm und Schiefer vorherrscht.

Qualitätsbezeichnungen.

Die Einstufung deutscher Weine nach ihrer Qualität kann etwas verwirrend sein. Versuchen wir mal, es ein wenig zu entziffern:

Verantwortlich für diese Aufgabe ist derzeit der VDP - Verband Deutscher Prädikatsweingüter. Diese Institution repräsentiert rund 200 Weingüter, die als die besten in Deutschland gelten. Es gibt jedoch einige, die auch exquisite Weine produzieren, aber nicht Teil dieser Institution sein wollten.

Innerhalb des VDP finden wir die folgenden Kategorien, aufsteigend von niedriger bis hoher Qualität:

VDP Gutsweine, VDP. Ortsweine, VDP. Erste Lage und VDP. Große Lage.

In die verschiedenen Kategorien können Weine nach dem Gehalt an Restzucker oder der Art der Herstellung eingeteilt werden:

-Trocken: bei trockenen Weinen.

-Kabinett: leichte, erfrischende und leicht süße Weine.

-Spätlese: bedeutet späte Weinlese. Dabei handelt es ich also um ausgereiftere Weine als Kabinett-Weine. Sie haben ein gutes Alterungspotential, sie können sogar mehr als 10 Jahre lagern.

-Auslese: Reifere Trauben als die der Spätlese, manchmal sogar mit Edelfäule. Sie altern fantastisch gut.

-Beerenauslese: Süßweine aus Trauben mit Edelfäule.

-Trockenbeerenauslese: sehr süßer Wein aus Trauben, die von Edelfäule befallen sind.

-Eiswein: hergestellt aus Trauben, die am Rebstock gefrieren. Sie haben einen hohen Zucker- und Säuregehalt.

Relevante deutsche Weingüter.

Einige der, für ihre Region, repräsentativen Weingüter der deutschen Weine könnten Villa Wolf von der VDP Pfalz sein, Dr. Loosen, A. J. Adam, Günther Steinmetz und Markus Molitor aus dem VDP-Gebiet Mosel-Saar-Ruwer sowie Battenfeld Spanier und Kühling-Gillot aus dem VDP Rheinhessen.