Wein Vom Weingut El Nido

Entdecken Sie die besten Weine aus der Herstellung der Weinkellerei El Nido

Bodegas El Nido gehört zur Gruppe Juan Gil Bodegas Familiares (Gil Family Estates). Es ist eine kleine Gruppe von kleinen Weingütern, die in ganz Spanien verteilt sind und seit 2002 zur Familiengruppe gehören, mit dem gemeinsamen Nenner, zur Weinherstellung autochthone Rebsorten zu verwenden. Sie bietet außerdem ein sorgfältiges Image und ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis innerhalb des Nischenmarktes, in dem sich die einzelnen Weingüter befinden. El Nido setzt ganz klar auf ein Gebiet von önologischem Interesse, konzipiert unter der Philosophie, die Identität der Terroirs, die Persönlichkeit und die Qualität der autochthonen Rebsorten zu stärken.

Filtern nach

Preis
Bewertung
Land
Herstellungsgebiet
Ursprungsbezeichnungen
Bodega
search
Reifung
Rebsorte
Herstellung
Inhalt
Kombination Wein und Essen
Jahrgang

3 Artikel gefunden

3 productos

Aktive Filter

Corteo 2011

Komplex, ausdrucksstark und sehr lecker

Spanien   D.O. Jumilla (Murcia)

Corteo 2011
Vorschau
Preis 94,20 €
inkl. MwSt
Preis pro Liter: 125,60 €
93
Peñín
90
Parker
91
Winespectator

El Nido 2019

Spanien   D.O. Jumilla (Murcia)

El Nido 2019
Vorschau
Preis 142,50 €
inkl. MwSt
Preis pro Liter: 190,00 €
94
Parker

Clio 2019

Ein Rotwein aus Jumilla, der durch seine Stärke und Komplexität bezaubert

Spanien   D.O. Jumilla (Murcia)

Clio 2019
Vorschau
Preis 43,25 €
inkl. MwSt
Preis pro Liter: 57,67 €
93
Parker

Conoce El Nido

Die Entwicklung des neuen und starken Unternehmens Gil Family Estates begann mit dem Bau der neuen Kellerei Juan Gil im Naturgebiet von Aragona, in Jumilla. Gleichzeitig wurde das Projekt El Nido gestartet, mit der Illusion, die sogenannten Autorenweine von Qualität im oft so verschmähten Jumilla voranzubringen. Später, im Laufe der Jahre, hat sich eine solide Gruppe gebildet, zu der derzeit acht Weingüter gehören, mit unterschiedlichen Herkunftsbezeichnungen und das Handelsunternehmen Orowines. Auf diese Weise gelingt es Juan Gil Bodegas Familiares, unter einem Markennamen ein breites Portfolio an spanischen Weinen mit sehr unterschiedlichen Eigenschaften und Herkünften zu vereinen.

Die Geschichte der Weinkellerei

Bodegas El Nido  hat seine Anfänge Ende 2001. Es ist das Ergebnis der Kooperationsvereinbarung zwischen der Familie Gil und Chris Ringland, einem der besten australischen Winzer.
Chris Ringlands internationale Persönlichkeit brachte dem Projekt Prestige und Glamour, vor allem im Hinblick auf die internationalen Märkte. Zudem arbeitete er in der südlichen Hemisphäre mit Weinlesen im März, was mit seiner Arbeit in Jumilla völlig kompatibel war. Das Wichtigste ist allerdings, dass er sich ebenfalls mit der Rebsorte Monastrell auskannte, da er in Barossa Valley, wo ein ähnliches Klima wie in Jumilla herrscht, eine 100 Jahre alte Weinparzelle besitzt.

Von Anfang an lautete die Politik von El Nido: alte Weinberge mit niedrigem Ertrag, einige davon hundertjährig, die konzentrierte, vollmundige, aber sehr ausgewogene Weine mit viel Frucht ergeben. Sorgfältig und fachkundig zubereitet sind sie freundlich und sehr angenehm zu trinken und jeder Wein kann mit seinem Gebiet und Terroir identifiziert werden.

Das Weingut befindet sich im Aragona-Tal, ungefähr 10 km nördlich der Stadt Jumilla, innerhalb des sogenannten „oberen Gebiets“, das das höchstgelegene Gebiet innerhalb des Gemeindebezirks dieser Stadt ist.

Die rund um das Weingut gelegenen Weinberge sind meist auf sehr kalkhaltigen und an der Oberfläche steinigen Böden gepflanzt. Im Unterboden, in ungefähr 30-40 cm Tiefe, befindet sich eine grobe Schicht (Kalkstein mittlerer Konsistenz), die den gesamten Weinberg bedeckt, die Dicke beträgt zwischen 15 und 30 cm. Darunter ist der Boden sehr sandig, bis dorthin, wo sich die Wurzeln erstrecken.
Die Höhe variiert zwischen 700 und 850 m über dem Meeresspiegel. Die Weinberge bestehen aus kleinen Parzellen mit einer Gesamtfläche von 32 Hektar, bestockt mit der Rebsorte Monastrell, von sehr alten Reben, einige sogar fast hundertjährig, sowie 12 Hektar mit Cabernet Sauvignon und 1,8 Hektar mit Syrah. Die Reben wachsen auf sanften Hügeln mit Ausrichtung nach Norden.

Arbeitsphilosophie

Für die Familie Gil repräsentiert ihre Bodega El Nido neue Zeiten, neue Weine und die Mischung von alten Reben mit neuen Techniken.
Bodegas El Nido ist der Ansicht, dass der Wein im Weinberg entsteht. Deshalb ermöglicht die Lage des Weingutes in der Nähe des Weinbergs eine umfassende Beobachtung der Traubenentwicklung. Das ist die notwendige Voraussetzung, um einen großen Wein zu erzielen, in Verbindung mit einer geringen Rebenproduktion, wo sehr kleine Trauben und Beeren gewonnen werden, einer hohen Konzentration, einer manuellen Lese in kleinen Kisten und einer späteren Auswahl der Trauben und Beeren an den Pforten den Kellerei.

In El Nido versteht man jedoch auch, dass die neue Art der Weinherstellung die fortschrittlichste Technologie erfordert, wie eine strenge Kontrolle der Temperatur bei der Weinbereitung, Edelstahltanks und ausgezeichnete hygienische Bedingungen während des gesamten Prozesses, die Jahr für Jahr die Qualität ihrer Weine gewährleisten.

Weine aus dem Weingut El Nido

Der erste Jahrgang, der vermarktet wird, ist der Jahrgang 2002, unter den Marken El Nido und Clío. Clío ist Miguel Gils vielseitigste Vision aus der Rebsorte Monastrell. Nido ist die Vision des Önologen Chris Ringland, der aus Cabernet Sauvignon einen Wein mit langer Wegstrecke aus einem exzellenten Weinberg erzeugen wollte. Und mit der Lese 2009 wurde zudem der erste Jahrgang des Rotweins Corteo bereitet, ein Rebsortenwein aus Syrah. Dies sind die drei Weine von Bodega El Nido:

Clío stammt aus einem Cuvée, wo die Monastrell (70 %) überwiegt, kombiniert mit der Sorte Cabernet Sauvignon, beide mit einer sehr geringen Ausbeute. Der Wein verbrachte 24 Monate in neuen Fässern aus französischer und amerikanischer Eiche. Er duftet nach reifen Früchten, Brombeere, Heidelbeere und kandiertem Obst, mit Noten von geröstetem Kaffee, Kakao und Lakritze, die ihm Finesse und Eleganz verleihen. Schmackhaft und potent. Er besitzt eine große Struktur mit hochkonzentrierten und süßen Tanninen, vielen angenehmen Empfindungen und einem langen, eleganten und süßen Abgang am Gaumen. Kraft, Fleischigkeit, Geschmack und Üppigkeit verschmelzen bei diesem Wein am Gaumen, der langsam in der Flasche größer wird.

Corteo wird aus 100 % Syrah bereitet. Die Trauben dieses Weins stammen aus einem kleinen Syrah-Weinberg, der auf 700 m über dem Meeresspiegel liegt, auf einem sanft abfallenden Hang mit nordwestlicher Ausrichtung und niedriger Produktion. Corte reift durchschnittlich 30 Monate in neuen Fässern aus französischer Eiche und hat eine intensive dunkelviolette Farbe, mit Aromen von schwarzen und blauen Früchten und mit Noten von sehr reifer Pflaume. Am Gaumen ist er sehr schmackhaft mit rauchigen Noten. Reiche und reife Aromen von Heidelbeeren, Brombeeren und anderen wilden Früchten. Seine Struktur ist weich und seidig mit einer guten Balance der Säure, mit einem betonten langen und sehr anhaltenden Abgang.

El Nido wird hauptsächlich aus der Rebsorte Cabernet Sauvignon (70 %) gekeltert und mit Monastrell ergänzt. Er verbrachte 24 Monate in neuen Fässern aus französischer und amerikanischer Eiche. In der Nase erinnert er an Heidelbeeren, Schwarze Johannisbeere, Rauch und Schokolade, sowie an Geröstetes und Gewürze mit mineralischen Anklängen und von Tabak. Kraftvoll am Gaumen, schmackhaft und konzentriert präsentiert er eine Aromenvielfalt, die ihm eine enorme Komplexität verleihen. Reif und mit einer signifikanten Fruchtpräsenz. Beeindruckende Struktur und erstaunliche Leichtigkeit und Süße im Mund mit einem endlos scheinendem Finale.