Wein von der Bodega Contino

Contino, der erste Château aus Rioja

Viñedos del Contino entstand in La Rioja Alavesa, am Ufer des Flusses Ebro, und nach dem Vorbild der besten „Châteaux“ Aquitaniens, der „Clos“ des Burgunds oder der kalifornischen „Single Vineyard", die nur Weine aus Weinparzellen produzieren, die sie innerhalb ihrer eigenen Weinberge liebevoll pflegen. Derzeit gehört Viñedos del Contino zur Weingruppe Compañía Vinícola del Norte de España. Das Anwesen gehörte der Familie Pérez Villota, die sich im Jahr 1974 der Weingruppe C.V.N.E. anschloss, um ein Projekt zu starten, das bereits heute ein Beispiel für das erneuerte Image des aktuellsten Weinbaus in Spanien ist, insbesondere der Terroir-Weine aus der D.O.Ca. Rioja.

Filtern nach

Preis
Bewertung
Land
Herstellungsgebiet
Ursprungsbezeichnungen
Bodega
Reifung
Rebsorte
Herstellung
Inhalt
Kombination Wein und Essen
Jahrgang

7 Artikel gefunden

7 productos

Aktive Filter

Contino Blanco 2018

Spanien   D.O.Ca. Rioja (La Rioja)

Contino Blanco 2018
Vorschau
Vegan
Verkaufspreis 24,75 € Preis 22,27 €
inkl. MwSt.
  • -10,02%
  • Neu
  • -10%
92
Parker

Contino Viña del Olivo 2017

Spanien   D.O.Ca. Rioja (La Rioja)

Contino Viña del Olivo 2017
Vorschau
Verkaufspreis 64,50 € Preis 58,04 €
inkl. MwSt.
  • -10,02%
  • Neu
  • -10%
94
Peñin
94
Parker
94
Atkin
95
Suckling

Contino Reserva 2017

Ein echter Klassiker aus der D.O.Ca. Rioja

Spanien   D.O.Ca. Rioja (La Rioja)

Contino Reserva 2017
Vorschau
Verkaufspreis 24,75 € Preis 22,27 €
inkl. MwSt.
  • -10,02%
  • Neu
  • -10%
90
Winespectator
95
Suckling

Contino Graciano 2017

Sortenreiner Graciano mit der Eleganz eines französischen „Château“

Spanien   D.O.Ca. Rioja (La Rioja)

Contino Graciano 2017
Vorschau
Verkaufspreis 62,95 € Preis 56,65 €
inkl. MwSt.
  • -10,01%
  • Neu
  • -10%
94
Peñin
93
Parker
96
Suckling

Contino Garnacha 2018

Spanien   D.O.Ca. Rioja (La Rioja)

Contino Garnacha 2018
Vorschau
Verkaufspreis 24,75 € Preis 22,27 €
inkl. MwSt.
  • -10,02%
  • Neu
  • -10%
93
Parker
93
Winespectator

Contino Gran Reserva 2014

Komplexität und langes Leben

Spanien   D.O.Ca. Rioja (La Rioja)

Contino Gran Reserva 2014
Vorschau
Verkaufspreis 33,95 € Preis 30,55 €
inkl. MwSt.
  • -10,01%
  • Neu
  • -10%
93
Parker
91
Winespectator
92
Atkin
94
Suckling

Contino Reserva Magnum 2015

Ein echter Klassiker aus der D.O.Ca. Rioja

Spanien   D.O.Ca. Rioja (La Rioja)

Contino Reserva Magnum 2015
Vorschau
Verkaufspreis 62,75 € Preis 56,47 €
inkl. MwSt.
  • -10,01%
  • Neu
  • -10%

Conoce Contino

Das Anwesen Viñedos del Contino gehörte bis 1974 der Familie Pérez Villota, die sich der Weingruppe C.V.N.E. anschloss, um ein Projekt zu starten, das bereits heute ein Beispiel für das erneuerte Image des aktuellsten Weinbaus in Spanien ist.

Der französische Einfluss bei CUNE begann mit der Präsenz französischer Kaufleute unter den Gründern und als direkte Folge zweier Plagen, Mehltau und Reblaus, die mit ihren Verwüstungen französische Produzenten und Händler dazu veranlassten, sich in der riojanischen Gemeinde Haro niederzulassen. Dort wollten sie Qualitätsweine für ihre Kunden auf der ganzen Welt herstellen, welche die Weine von Bordeaux und Burgund sowie einige Champagner ersetzen könnten. Mit diesen Einflüssen wurde CUNE an die besten Praktiken der Weingüter von Medoc und Saint Emilion, Margaux und der Côte de Nuits angelehnt.

Im März 1879 gründeten die Geschwister Raimundo und Eusebio Real de Asúa aus Bilbao, zusammen mit Isidro Corcuera aus Rioja, die Compañía Vinícola del Norte de España. Ein wichtiges Unternehmen aus La Rioja, dessen Familienmitglieder während der über hundertjährigen Geschichte stets das Interesse und die Zuneigung der Gründer aufrechterhalten haben. Dieser französische Einfluss war entscheidend für Viñedos del Contino, da das Hauptmerkmal der Weine von Viñedos del Contino darin besteht, dass sie den Charakter der Terroirs, die Klimatologie und die klassischen Rebsorten von La Rioja widerspiegeln. Es sind riojanische Weine, die ausschließlich aus Trauben hergestellt werden, die in einer „Lage“ oder „Cru“ gewachsen und kultiviert worden sind und werden innerhalb der sogenannten „Château“-Weine eingeordnet.
Dies ist an sich schon eine Ausnahme innerhalb der traditionellen Welt der Rioja-Weine, wo die Trauben für die Herstellung der klassischen Rioja-Weine aus verschiedenen Orten stammen, oft weit voneinander entfernt, und die Weine sind das Produkt einer „Coupage“.

Die Geschichte des Weinguts

Die Geschichte von Viñedos de Contino reicht sehr weit zurück. Es ist bekannt, dass der Papst schon im Jahr 1039 den heiligen Gregor von Ostiense als Apostolisches Erbe gesandt hatte, mit der Bitte, alle ihm zur Verfügung stehenden Mittel einzusetzen, um die schreckliche Heuschreckenplage zu vermeiden, die in diesen Breitengraden Felder, Weinberge, Olivenbäume und Ernten zerstörte.

Das Weingut hat seinen Namen „Contino“ von Pedro de Samaniego, ein Offizier der königlichen Garde, bestehend aus hundert Männern, die „kontinuierlich“ (spanisch: contino) – daher der Name – Wache hielten und für die Sicherheit der Monarchen sorgten, denen die Katholischen Könige, Ferdinand und Isabela, das Schloss Assa und das Eigentum des angrenzenden Grundstücks Laserna überließen. Zwischen dem Dorf Laserna und der Enklave Casa Blanca befindet sich ein abgestuftes Flachland, hiervon stehen genau zweiundsechzig Hektar „Viñedos del Contino“ zu.

Der Anteil der angebauten Rebsorten wird durch die traditionelle Mischung der Traubenarten von diesem alten Weinberg von La Rioja Alavesa inspiriert. Die Rebsorte Tempranillo, Grundlage der Weine von Contino, ist mit etwa 50 Hektar die häufigste. Auf den Parzellen des „Olivo“, „Don Vicente“, „San Gregorio Grande“ oder „San Gregorio-Encina“ teilt sie sich das Land mit anderen Rebsorten, wie der weniger verbreiteten Graciano mit 7 Hektar und Mazuela und Garnacha mit 3 Hektar, deren Alter im Durchschnitt 22 Jahre beträgt, obwohl auch über 60 Jahre alte Rebstöcke zu finden sind.

Der Fluss Ebro umgibt das Weingut und bildet einen breiten Mäander, der sich von Norden nach Süden erstreckt. Von seinen Ufern aus beginnen die Landwege, die in der Finca San Rafael Parkea (Álava) zusammenlaufen und von einem kleinen Hügel geschützt sind, der das Gebiet zu einem idealen „Lebensraum“ für Reben und Wein macht. Die Weingüter und Gebäude sind von gepflegten Gärten und dicht belaubten Bäumen umgeben, die der unmittelbaren Umgebung Platz machen, wo kleine Weinberge möglich sind, immer von roten Rosen dominiert, die einmal die Gefahren des Mehltaus ankündigten und die heute als Pflichtergänzung zu spezifischen, stark bearbeiteten und gepflegten Parzellen aufrechterhalten werden.

Arbeitsphilosophie

Das Geheimnis von Viñedos del Contino liegt darin, dass alles mit der delikaten Arbeit im Weinberg und einer Weinbereitung beginnt, welche die verschiedenen Rebsorten berücksichtigt. Seit den Anfängen von Contino ist der Weinbau, die Pflege der Weinparzellen und die Arbeit mit ihren Reben die Essenz, um den höchsten Ausdruck und die höchste Qualität ihrer Weine zu erzielen.

Das Weingut verfügt über eine moderne Weinkellerei, mit einem Selektionstisch und kleinen Tanks, angepasst an die Parzellen und Rebsorten, mit Gärtanks von reduziertem Fassungsvermögen, die die Produktion jeder Parzelle des Weingutes einzeln aufnehmen und, je nach den Eigenschaften der Trauben, auf die eine oder andere Weise gekeltert werden. Sie verfügt auch über einen Keller aus dem 16. Jahrhundert, wo die Weine die besten Bedingungen für Temperatur und Feuchtigkeit bewahren. Vielleicht wird Viñedos del Contino, seit ihrem ersten Jahrgang, dem Jahrgang 1974, deshalb Ankerkennung geschenkt, wegen des Respekts und der Sorgfalt, mit der ihre Weine behandelt werden, als Ergebnis einer perfekten Kombination aus Weinbergen, Klima, Boden und Technik.

Das Weingut ist auf die 350.000 kg ausgelegt, die der Weinberg produzieren kann. Die 62 Hektar werden zwischen den Tanks aufgeteilt, wo Edelstahl dominiert, aber es gibt auch sechs Betontanks ohne Epoxidharz und vier französische Eichenbottiche. Die Last der Trauben wird direkt durch die Schwerkraft von dem manuellen Selektionstisch aus durchgeführt. Dieser Fasskeller erfüllt das Ziel, die verschiedenen Parzellen des Weinbergs zu trennen, ihre Rebsorten zu unterscheiden und die Qualitäten jeder Weinbergslage zu klassifizieren.

Weine aus dem Weingut Contino

Alle Weine von Viñedos del Contino haben eine limitierte und nummerierte Produktion, was ausdrücklich auf den Etiketten ausgewiesen ist.

Contino Reserva wird aus Trauben hergestellt, die in perfektem Reifegrad ausgewählt und von Hand aus den eigenen Weinbergen um die Finca de San Rafael gelesen werden. Nach der Gärung in Edelstahltanks von 12000 Litern und einer Mazeration von 15 bis 20 Tagen wird der Wein in nicht neuen Fässern aus amerikanischer (40 %) und französischer (60 %) Eiche gefüllt, wo er durchschnittlich zwei Jahre lang verbringt und dann noch mindestens 1 Jahr in Flaschen im Weinkeller veredelt, bis er auf den Markt kommt.Es ist ein Wein, der stets eine attraktive rubinrote Farbe bewahrt, sauber, mittlere Farbintensiät. In der Nase rote Früchte und Vanille, intensiv, am Gaumen ist er füllig, schmackhaft, mit warmen Eindrücken und langem Nachhall, sehr abgerundet und ausgeglichen.

Contino Gran Reserva wird aus 85 % Tempranillo, 10 % Graciano, Mazuelo und Garnacha 5 % hergestellt, sorgfältig ausgewählt, in perfektem Reifezustand, und von Hand von den eigenen Weinbergen gelesen, die sich um das Anwesen von San Rafael befinden. Die zuvor entrappten Trauben fermentierten in Edelstahltanks und nach einer Mazeration von 15 bis 20 Tagen durchliefen sie eine malolaktische Gärung. Es folgt ein Abstich in amerikanische Eichenfässer (40 %) und französische (60 %), wo er zwei Jahre verbringen wird. Der Wein hat eine unverwechselbare granatrote Farbe, ist sehr dicht und gedeckt. Geräuchertes und sowohl rote als auch schwarze Früchte. Noten von Nelken, Tannine am Gaumen, aber mit großer Noblesse, lang, sehr frisch. Ein großer Wein, der sich noch weitere Jahre in der Flasche entwickelt.

Contino Blanco wird aus Garnacha Blanca hergestellt, die aus dem Weinberg von San Gregorio Encina stammt, der im Jahr 1980 auf kalkhaltigen Tonböden und Malvasía gepflanzt wurde, ausgewählt aus der Lage Las Anchas von 1930, mit alluvialen, steinigen und sandigen Böden. Die Viura stammt aus der alluvialen und alten Lage von Lentisco, von der steinigen San Gregorio La Tabla und von dem Weinberg Santa María, zwischen 35 und 40 Jahre alt. Die Weine reifen auf ihrer Hefe, die 2 Mal pro Woche aufgerührt werden, bis nach 6 oder 7 Monaten durch eine Verkostung entschieden wird, ihn abzustechen und den Wein zurück in die Tanks zu geben. Es ist ein gelber Wein mit einer leicht goldenen Tönung, geschmeidig, klar und leuchtend. Aromen mit feinen Anklängen von gelben Früchten, Zitrusfrüchten und gerösteten Nüssen, fleischig am Gaumen, mit Volumen und Geschmeidigkeit, mit einem fruchtigen Nachgeschmack und einer guten Säure, die ihm ein langes Leben verleiht.

Viña del Olivo entsteht aus einer manuellen Auswahl der besten Trauben unserer Parzelle von Olivo (90 % Tempranillo und 10 % Graciano). Der Wein gärt für 10 Tage in französischen Eichenfässern von 100 hl bei Temperaturen von 28º bis 30ºC, nach weiteren 10 Tagen der Mazeration und der malolaktischen Gärung. Die Reife erfolgt in neuen Fässern aus französischer (70 %), amerikanischer (20 %) und ungarischer (10 %) Eiche für einen Zeitraum von 18 Monaten, alle 6 Monate erfolgt ein Abstich und sie wird mit einem Reduktionsprozess in der Flasche abgeschlossen, bis er auf den Markt gebracht wird, nie weniger als ein Jahr.Es ist ein Wein mit einer sehr guten Intensität in der Nase. Er kombiniert Gewürze von Edelholz mit reifer schwarzer Frucht, Brombeere und Pflaume, mit Noten von Johannisbeere. Der balsamische Hintergrund erinnert an Minzschokolade und schwarzen Pfeffer. Ausgewogen und schmackhaft, füllig und fleischig am Gaumen, mit schönen langen Finale und potenter Frucht, die in der Nase nachwirkt. Ein großer Wein, der sich noch weitere Jahren in der Flasche entwickelt.

Contino Graciano ist der Sortenwein von Graciano, von Weinbergen die auf dem Weinberg San Gregorio Grande von 3,7 Hektar, gepflanzt 1979 und 1989. Gärung in französischen Eichenfässern von 100 hl bei Temperaturen von 28º bis 30ºC während 8 Tagen, nach weiteren 7 Tagen Maischegärung erfolgt die malolaktische Gärung in neuen Fässern aus französischer Eiche. Die Reife erfolgt in neuen Fässern aus französischer Eiche (90 % und 10 % ungarischer) für einen Zeitraum von 15 Monaten, die in der Flasche von einem Jahr im Weinkeller abgeschlossen wird. Es ist ein Wein mit intensivem Aroma, mit mineralischen Noten von Graphit und roten Früchten, Johannisbeere, Mentholnoten von Eukalyptus, Fenchel, weißer Pfeffer, komplex, am Gaumen füllig mit einem fruchtigen und langen Abgang, und mit ausgewogener Säure.

Standort des Contino