Wein von dem Weingut Azpilicueta

Azpilicueta bildet heute ein Weinsortiment, dessen Anfänge eng mit den historischen Anfängen von Bodegas AGE Fuenmayor verknüpft sind, in der Rioja Alta, deren Fundament noch in dem alten Fasskeller von Don Félix de Azpilicueta, ihrem Gründer, deutlich wird. Das lange Engagement, dem sich Felix Azpilicueta der Herstellung von Weinen von Rioja gewidmet hat, ermöglicht es, zusammen mit der Anwendung der modernsten Techniken, neue Kombinationen bei den traditionellen Methoden zu entwickeln, um heute Weinstile anbieten zu können, die lebendiger, vibrierender und ausdrucksstärker sind.

Filtern nach

Preis
Bewertung
Land
Herstellungsgebiet
Ursprungsbezeichnungen
Bodega
Reifung
Rebsorte
Herstellung
Inhalt
Kombination Wein und Essen
Jahrgang

9 Artikel gefunden

9 productos

Aktive Filter

Azpilicueta Crianza 2016

Ein Crianza aus Rioja. Elegant, ausgewogen, seidig und sehr angenehm

Spanien   D.O.Ca. Rioja (La Rioja)

Azpilicueta Crianza 2016
Vorschau
Verkaufspreis 8,25 € Preis 7,83 €
inkl. MwSt.
  • -5,09%
  • -5%
91
Peñin

Azpilicueta Origen 2016

Spanien   D.O.Ca. Rioja (La Rioja)

Azpilicueta Origen 2016
Vorschau
6x
-5%
10,40 €
Einheit
Preis 10,95 €
inkl. MwSt.
  • Neu
91
Peñin

Azpilicueta Crianza Magnum 2016

Ein Crianza aus Rioja. Elegant, ausgewogen, seidig und sehr angenehm

Spanien   D.O.Ca. Rioja (La Rioja)

Azpilicueta Crianza Magnum...
Vorschau
6x
-5%
17,05 €
Einheit
Preis 17,95 €
inkl. MwSt.

Azpilicueta Reserva 2014

Eine klassische Coupage mit ausgeprägtem Rioja-Charakter

Spanien   D.O.Ca. Rioja (La Rioja)

Azpilicueta Reserva 2014
Vorschau
6x
-5%
12,30 €
Einheit
Preis 12,95 €
inkl. MwSt.
  • Neu
91
Peñin

Azpilicueta Reserva 2016

Eine klassische Coupage mit ausgeprägtem Rioja-Charakter

Spanien   D.O.Ca. Rioja (La Rioja)

Azpilicueta Reserva 2016
Vorschau
6x
-5%
12,30 €
Einheit
Preis 12,95 €
inkl. MwSt.
  • Neu

Conoce Azpilicueta

Félix Azpilicueta Martínez ist eine der wichtigsten Figuren in der Geschichte des Weins in La Rioja. Ein großer Mann, der die gewonnene Erfahrung in Bordeaux gekonnt in die Realität dieses Landes übertragen hat. Als wegbereitender Winzer und dynamischer Unternehmer startete er im Jahr 1881 in einem kleinen Weingut in Fuenmayor, das unter dem ursprünglichen Namen Romeral bekannt ist, und gründete die Kellerei Bodegas Azpilicueta, später als Bodegas AGE bekannt, die aus dem Erbe von drei alten Familienweingütern mit einer langen Weinbautradition entstanden ist.

Geschichte der Weinkellerei

Die jüngste Geschichte von Azpilicueta und Bodegas AGE ist mit der Gruppe Bodegas & Bebidas eng verbunden, die 1994 von Bodegas AGE, neben der Weinkellerei Vinícola Navarra, und Bodegas Tarsus im Jahr 1998, erworben wurde.
Im gleichen Jahr errichteten sie Bodegas Ysios, entworfen von dem bekannten Architekten Santiago Calatrava, und im Jahr 2000 wurde Bodegas Aura in Rueda gegründet, zusammen mit dem Bau der neuen Kellerei Bodega Alcorta im Jahr 2001. In dem Jahr wurde auch das Unternehmen Bodegas y Bebidas von Alled Domecq erworben und vier Jahre später ging sie in die Hände der Pernod Ricard-Gruppe über, eine der führenden Unternehmen weltweit für Spirituosen und Weine, und nimmt den Namen Domecq Bodegas an.

Seit Juli 2010 ist Pernod Ricard Bodegas aktives Mitglied von Pernod Ricard Winemakers (ehemals Premium Wine Brands) mit Sitz in Sydney (Australien). Es ist das spezialisierte Unternehmen der Pernod Ricard Gruppe für die Herstellung und den Vertrieb von Qualitätsweinen auf Weltniveau, darunter befinden sich auch Orlando Wines – Jacob's Creek (Australien) und Pernod Ricard Neuseeland (Brancott Estate). Außerdem vertreiben sie die Marke Graffigna, von Pernod Ricard Argentinien.

Die im Jahr 2001 eröffnete neue Kellerei wurde so entworfen, dass sie eine harmonische Balance zwischen der Weinbereitung, Architektur und Nachhaltigkeit darstellt. Das Weingut besitzt eine ausgezeichnete Lage im Umland von Logroño. Auf einen Hügel in der Nähe von Logroño, ganz in der Nähe von bebauten Gebieten, jedoch in einer völlig ländlichen Umgebung und mit weitreichenden Weinbergen.

Die Hügelspitze ist flach wie ein Plateau und ist auch mit Weinbergen bedeckt (ein kleiner Teil der 1.900 Hektar, über die das Weingut verfügt). Von hier aus hat man einen weiten Ausblick auf die Sierra de Cantabria, das Ebro-Tal und auf die Hauptstadt von La Rioja selbst. Darauf steht das moderne Gebäude des riojanischen Architekten Ignacio Quemada, Schüler von Rafael Moneo. Ein unterirdisches Meisterwerk, das über 20 Meter tief in die Erde geht, wodurch es optimale Bedingungen für die Weinreifung besitzt. Die Gebäude selbst sind zwei nüchtern gehaltene Bauten, mit geraden Linien und heller Farbe und mit Fassaden, die mit bearbeitetem Stein und einigen Holzelementen verkleidet sind. Der wahre Körper der Weinkellerei befindet sich unter der Erde, alte Aushöhlungen, die in den Berg gehauen sind, nach önologischen und architektonischen Kriterien.

Arbeitsphilosophie

Der Hauptweinberg, auf dem sich die Weine von Azpilicueta befinden, liegen in der Stadt Fuenmayor, wo sie über 800 Hektar an verschiedenen Orten kultivieren. Die Reben erstrecken sich in unterschiedlichen Höhenlagen über eine unregelmäßige Topographie, in verschiedenen Bodenarten und unterschiedlichen Ausrichtungen. Dies bewirkt, dass es viele Mikroklimata gibt, und auch, dass die gleiche Rebsorte sich in vielen verschiedenen Formen ausdrückt, was ihr sehr unterschiedliche Nuancierungen verleihen kann. Neben Tempranillo wird bei Azpilicueta mit Graciano gearbeitet, die den Weinen Struktur und Alterungspotential verleiht, und auch mit Mazuelo, die den Assemblagen Intensität schenkt. Die Rebsorte Viura, die in anderen Regionen als Macabeo bekannt ist, wird für die Herstellung der Weißweine der Kellerei Azpilicueta verwendet.

Im Weingut bewegen sich einerseits die Trauben und der Wein durch die Schwerkraft während des gesamten Weinherstellungsprozesses und die Alterungsräume verfügen über natürliche Bedingungen, die denen der traditionellen Höhlen ähneln. Darüber hinaus tritt der Bau praktisch unbemerkt nach außen und greift dabei kaum in die Landschaft ein.
Unter der Erde verfügt das Weingut über spektakuläre Dimensionen, die es unter die größten Weingüter Europas positioniert: 38.000 m2 Gesamtfläche; bis zu 16 Meter hohe Säle; 327 Stahltanks mit einer Gesamtkapazität von 30 Millionen Liter; 70.000 Fässer aus amerikanischer und französischer Eiche in einem einzigen Raum vereint, und einem Flaschenregal für sechs Millionen Flaschen.
All dies, um etwa 20 Millionen Liter Wein der Qualitätsstufen Crianza, Reserva und Gran Reserva unter den Marken Azpilicueta, Alcorta und Campo Viejo zu produzieren.
Kurz gesagt: eine avantgardistische Architektur, Präzisionsarbeit und Önologie des 21. Jahrhunderts vereinen sich in dieser Wein-Kathedrale, welche die beste Rioja-Tradition mit modernen Qualitätsanforderungen perfekt synthetisiert.

Es ist die erste spanische Weinkellerei, die ihr Energiemanagementsystem nach ISO 50001 durch AENOR zertifizieren ließ. Ihr CO2-Fußabdruck ist ISO 14064 konform und sie verfügen über die CarbonNeutral®-Zertifizierung. Darüber hinaus ist es die erste Bodega in La Rioja, die das „Q“ für Qualität im Tourismus erhalten hat und die mit dem Preis Vinum Nature Acción Sostenible ausgezeichnet worden ist, womit ihre guten ökologischen Praktiken anerkannt wurden.

Die technische Leitung hat Elena Adell, geboren in Logroño, Agraringenieurin im Fachgebiet Phytotechnik und Senior Spezialistin für Weinbau und Önologie, mit spezifischer Ausbildung in Qualität und Umwelt. Sie begann ihre berufliche Laufbahn im Ministerium für Landwirtschaft und Ernährung von La Rioja und war für den Bereich Weinberg zuständig, bevor sie Teil von Bodegas AGE (D.O.Ca. Rioja) als Qualitätsleiterin wurde.
Nach der Eingliederung von AGE in die Bodegas y Bebidas Gruppe übernahm sie 1997 das Qualitätsmanagement der Gruppe, und seit 1998 ist sie Direktorin für Önologie bei Bodegas Campo Viejo, während sie die önologischen Aktivitäten der anderen an die D.O.Ca. Rioja angeschlossenen Weingüter koordinierte. Ihre rechte Hand ist Clara Canals, die im Jahr 1982 in Tarragona geboren wurde, aber 1984 mit ihrer Familie nach Logroño zog, wo sie aufwuchs. Sie besitzt einen Abschluss in Biologie und Biochemie an der Universität von Navarra, mit einem Master in Önologie, Weinbau und Marketing, und verfügt über eine lange internationale Erfahrung bei Weingütern in Australien, Argentinien, Kalifornien, Frankreich, Neuseeland und Südafrika. Seit 2011 arbeitet sie unter der Leitung von Elena Adell.

Weine von Bodega Azpilicueta

Azpilicueta Blanco wird zu 100 % aus der Rebsorte Viura gekeltert. Der Most hat eine alkoholische Gärung in Edelstahltanks durchlaufen und verweilte dann 3 Monate in sanft gerösteten Eichenfässern. Seine Nase überrascht durch die Intensität der Früchte der Saison, wo Apfel, Birne, eine Prise Banane und erfrischende Zitrusnoten erscheinen. Und auch für seine weißen Blüten, süße, honigsüße Aromen, die perfekt zur sanften Reife passen. Erfrischender, parfümierter, umhüllender Gaumen. Sehr langer Nachhall.

Azpilicueta Rosado wird aus Trauben der Rebsorten Viura und Tempranillo gekeltert. Die Trauben wurden einige Stunden kalt mazeriert, bis ein Most mit der gewünschten Farbe, Aroma und Struktur erzielt wird. Es ist ein blasser, zarter, blassrosa Wein mit einer intensiven, üppigen Nase, der von tropischen Früchten wie Ananas, Zitrusfrüchten wie Grapefruit und Limette, frischen Steinobst, Aprikose und Kirsche und subtilen Noten der klassischen Brombeere und Himbeere überflutet wird. Am Gaumen prickelnde Textur, saure Frische, die das Echo dieses Weines verlängert.

Azpilicueta Crianza wird aus 85 % Tempranillo, 10 % Graciano, 5 % Mazuelo hergestellt, in Edelstahltanks bei kontrollierter Temperatur vergoren und zirka 12 Tage lang mazeriert. Er wurde 12 Monate lang in amerikanischen und französischen Eichenfässern ausgebaut, wobei die amerikanische über die französische Eiche dominiert. Er vervollständigt seine Alterung mindestens 6 Monate lang in der Flasche. Es ist ein Wein mit einem sauberen, duftenden Aroma, mit Noten von Früchten auf einem Hintergrund von geröstetem Holz und weichen Aromen von Vanille, Kokosnuss und Gewürzen.

Azpilicueta Reserva wird aus den Trauben Tempranillo, Graciano und Mazuelo hergestellt und 16 Monate in französischen und amerikanischen Eichenfässern gelagert, mit verschiedenen Toastings, um die Aromen der Rebsorten zu verstärken, und 20 Monate in der Flasche. Es ist ein Wein mit einer intensiven rubinroten Farbe mit Ziegelreflexen. Die Nase hat feine Aromen von Vanille und Quitte. Am Gaumen ist er weich, seidig und angenehm Nachhaltig.

Azpilicueta Origen ist ein gereifter Wein, der an die Anfänge von Azpilicueta erinnern, an den Moment, als D. Félix Azpilicueta Martínez nach Fuenmayor kam und sich in diesen Ort, Land, den Weinberg, Klima, Menschen... verliebte und beschloss, hier sein Weingut, sein Geschäft, zu gründen. Es hat eine köstlich fruchtige Nase: Kirsche, Pflaume, Brombeere, Heidelbeere, eine milde Note von Erdbeere mit einer floralen Seite und ein wenig Lakritz. Die Gewürze, die das Holz während der Reifung abgegeben hat, erscheinen später: Nelken, Pfeffer, Muskatnuss, ein Hauch von Vanille und von Kakao. Am Gaumen ist er köstlich, wohlriechend, weich und sehr lang.

Colección Privada Félix Azpilicueta wird aus einer Traubenauswahl aus Tempranillo, Graciano und Mazuelo hergestellt und 12 Monate in neuen französischen Eichenfässern ausgebaut.  Er hat eine duftende Nase, in der die Erinnerungen an reichlich rote Früchte vorherrschen, begleitet von weichen mineralischen Noten, Holz, Gewürzen... Im Mund kraftvoll, frisch, füllig, voller Nuancen: Heidelbeeren, Himbeeren, Brombeeren, Kakao, Kaffee mit Milch, Geräuchertem... Seine Länge, Geschmeidigkeit und Eleganz hinterlässt eine angenehme Erinnerung.

Colección Privada Félix Azpilicueta Blanco Fermentado en Barrica wird aus Trauben der Rebsorte Viura gemacht, wo die erhaltenen Moste in amerikanischen Eichenfässern mit sehr weichem und verlängertem Toasting vergoren wurden. Nach der alkoholischen Gärung durchläuft ein Teil des Weines die malolaktische im Fass. Es ist ein Wein von großer Komplexität und Eleganz, in dem Zitrusnoten von Blumen und weißen Früchten mit Gebäck, Toasts und Trüffeln verschmelzen. Köstlich im Mund mit einer Länge und Cremigkeit, die es wert ist, im Detail genossen zu werden.