Hola Winelover! Schließen (X)
Wir haben gesehen, dass du aus folgendem Land auf unsere Website zugreifst:

Willst du auch in dieses Land deine Bestellung versenden? Wir fragen dich nach dem Land deiner Lieferadresse, um dir personalisierte Transportpreise anzuzeigen. Wenn dies nicht das Land deiner Lieferadresse ist, dann ändere es bitte.

G.D. Vajra Barolo Bricco delle Viole

G.D. Vajra Barolo Bricco delle Viole
Extra stabile Verpackung
Unsere spezielle Verpackung vermeidet Beschädigungen.
Zum verschenken
Mit unseren Geschenkkarten können Sie Ihrer Bestellung eine persönliche Widmung hinzufügen.
Rückgabegarantie
Selbstverständlich erstatten wir Ihnen Ihr Geld, sollte die Sendung beschädigt bei Ihnen ankommen.
Respektvolle Landwirtschaft

Ein ikonischer Barolo

Respektvolle Landwirtschaft
G.D. Vajra Barolo Bricco delle Viole
Rotwein Fass.
Vielfalt: Nebbiolo
Ursprungsbezeichnungen: DOCG Barolo
Herstellungsgebiete: Piamonte
Bodega: G.D. Vajra
Kapazität: 75 cl.
Alkohol: 14.5%
Rotwein Fass.
Vielfalt: Nebbiolo
DOCG Barolo (Piamonte)
Bodega: G.D. Vajra
Kapazität: 75 cl.
Alkohol: 14.5%
Fruchtig
Würzig
Jung
Mit Fassausbau
Leicht
Mit Körper

Eigenschaften von G.D. Vajra Barolo Bricco delle Viole

G.D. Vajra Barolo Bricco delle Viole ist ein Rotwein Barrique, hergestellt von G.D. Vajra aus der Sorte Nebbiolo in der renommierten italienischen Ursprungsbezeichnung DOCG Barolo (Piemont).

G.D. Vajra ist ein Weingut, das sich in der höchstgelegenen Ortschaft inBarolo, im Piemont, befindet. Giuseppe Domenico Vajra gründete 1972 dieses Weingut, das seinen Namen trägt. Er verstand es, die Weinberge der Familie zu nutzen, als der Boom des Barolo kam. Derzeit wird das Weingut von seinem Sohn Aldo geführt. Ein Familienprojekt mit 40 Hektar Weinbergen, die Trauben von ausgezeichneter Qualität und unvergleichliche Weine garantieren.

G.D. Vajra Barolo Bricco delle Viole ist ein Wein, dessen Trauben aus den ältesten Weinbergen der Familie Vajra stammen. In ton- und kalkhaltigem Boden gepflanzte Rebstöcke, auf einer Höhe von 400 bis 480 Metern über dem Meeresspiegel und mit einem stabilen und gemäßigten Klima. Es wird nachhaltige Landwirtschaft betrieben und die Weinlese erfolgt manuell, wenn die Beere sehr reif ist.

Im Weinkeller werden die Trauben des G.D. Vajra Barolo Bricco delle Viole zuerst ausgewählt und schonend zerquetscht. Dann mazerieren sie mit Schalen und fermentieren 30 bis 40 Tage ebenfalls mit den Schalen. Schließlich reift der Wein 42 bis 48 Monate in großen slawischen Eichenfässern und dann noch eine Zeit lang in der Flasche.

G.D. Vajra Barolo Bricco delle Viole bietet Ihnen die Möglichkeit, einen authentischen Barolo zu genießen. Ein ikonischer Wein mit einer langen Lebensdauer in der Flasche.

Zu servieren 16.0ºC
Enthält Sulfite
Harmonie
Gereifter Käse, Trüffel, Gebratenes, rotes Fleisch, Pilze

Feststellung aus der Weinprobe G.D. Vajra Barolo Bricco delle Viole

G.D. Vajra Barolo Bricco delle Viole 2015 ist ein konzentrierter Rotwein mit Aromen von reifen schwarzen Früchten, vor dem Hintergrund weißer Blumen und würzigen Noten. Der Gaumen ist umhüllend, vollmundig und elegant. Ein Wein mit einer großartigen Struktur, mit seidigen Tanninen und einem köstlich würzigen Abgang.

Benotungen

  • Parker 94
  • Decanter 92
Extra stabile Verpackung
Unsere spezielle Verpackung vermeidet Beschädigungen.
Zum verschenken
Mit unseren Geschenkkarten können Sie Ihrer Bestellung eine persönliche Widmung hinzufügen.
Rückgabegarantie
Selbstverständlich erstatten wir Ihnen Ihr Geld, sollte die Sendung beschädigt bei Ihnen ankommen.

Ursprungsbezeichnungen DOCG Barolo

Bodega G.D. Vajra

Barolo ist eine Ortschaft im Piemont, die einem der besten und teuersten Rotweine Italiens ihren Namen gibt. Der Wein wird ausschließlich aus der Sorte Nebbiolo hergestellt und reift lange, bevor er auf den Markt kommt. Barolos sind komplex, mit einer hohen Frucht- und Geschmackskonzentration, intensiven Tanninen und hohem Säuregrad und Alkoholgehalt.

Andere Weine aus der DOCG Barolo

Imágenes y situación DOCG Barolo

Andere Weine der Bodega G.D. Vajra

Loading...