La del Terreno Monastrell

2019

La del Terreno Monastrell 2019

Vegan
Wein ohne Sulfite
Rotwein Reifung in Holz Wein ohne Sulfite und Vegan. 8 Monate in Foudres.
17,50 €
inkl. MwSt
Preis pro Liter: 23,33 €
6x
-5%
16,60 €
Einheit
inkl. MwSt

Holen Sie sich € 0.53 Decántalo Balance Kauf dieses Produkts
Holen Sie sich € 0.53 Decántalo Balance Kauf dieses Produkts
Rotwein Reifung in Holz Wein ohne Sulfite und Vegan. 8 Monate in Foudres.
Alkoholgehalt: 14.00%
Ursprungsbezeichnungen: D.O. Bullas
Bodega: La del Terreno
Herstellungsgebiet: Spanien Murcia
Tipo de Uva: 100% Monastrell
  • Neu
La del Terreno Monastrell
Vegan
Wein ohne Sulfite
Rotwein Reifung in Holz Wein ohne Sulfite und Vegan. 8 Monate in Foudres.
KOSTENLOSER VERSAND ab 200€ oder beim Kauf ab 18 Flaschen und einem Vielfachen von 6

Rückgaberecht (14 Kalendertage)

Kundenbewertung: Großartig

Trinktemperatur

Passt zu

Stil La del Terreno Monastrell 2019

Eigenschaften La del Terreno Monastrell

Echte bewertungen von kunden, die dieses produkt gekauft haben

Benotungen La del Terreno Monastrell

Feststellung aus der Weinprobe La del Terreno Monastrell

Alkoholgehalt: 14.00%
Herstellungsgebiet: Spanien Murcia
Rebsorte: Monastrell
Ursprungsbezeichnungen: D.O. Jumilla
Bodega: La del Terreno
Enthält Sulfite
Alkoholgehalt: 14.00%
Herstellungsgebiet: Spanien Murcia
Rebsorte: Monastrell
Ursprungsbezeichnungen: D.O. Bullas
Bodega: La del Terreno
Alkoholgehalt: 14.00%
Herstellungsgebiet: Spanien Murcia
Rebsorte: Monastrell
Ursprungsbezeichnungen: D.O. Bullas
Bodega: La del Terreno
Alkoholgehalt: 14.00%
Herstellungsgebiet: Spanien Murcia
Rebsorte: Monastrell
Ursprungsbezeichnungen: D.O. Bullas
Bodega: La del Terreno
Alkoholgehalt: 14.00%
Herstellungsgebiet: Spanien Murcia
Rebsorte: Monastrell
Ursprungsbezeichnungen: D.O. Bullas
Bodega: La del Terreno
Tipo de Uva: 100% Monastrell
Auch wenn es sich um ein altes Weinbaugebiet handelt, so ist Bullas die jüngste der Ursprungsbezeichnungen der Autonomen Gemeinschaft Murcia. Obwohl ihre Weine seit Jahrzehnten mit den dringenden Exporten nach Frankreich verbunden sind, das von der Reblaus befallen war, und mit Korrekturen des Alkoholgehaltes, der Farbe und der Struktur der „hungrigen“ Weine aus anderen Gebieten, so haben sie es dennoch geschafft, mit dieser Tradition zu brechen. Dies verdanken sie den Modernisierungsbemühungen einiger Weinhersteller und Weinbauern, die sich fest der Traube Monastrell verpflichtet haben, die zu ihrem Reifezeitpunkt gelesen wird. Somit erhält man ein geringeres Volumen und einen geringeren Alkoholgehalt und mehr Qualität. Einige Weine haben deshalb bereits nationales und internationales Ansehen und Anerkennung erlangt.
Bilder und Situation D.O. Bullas