Tempranillo, die großartige spanische Botschafterin

Tempranillo ist die am vierthäufigsten angebaute Rebsorte der Welt und die am weitesten verbreitete Rotweinsorte in Spanien. Sie ist als die Traube der tausend Weine bekannt, da sie, je nachdem wo sie angebaut wird, ganz unterschiedliche Rotweine hervorbringt.

Tempranillo gilt als eine der 9 edlen roten Rebsorten und ist in vielen Regionen Spaniens eine dominierende Traube. Besonders in D.O.Ca. Rioja, der ersten Region des Landes, die diese Sorte national und international bekannt gemacht hat. Gegenwärtig akzeptieren 38 Ursprungsbezeichnungen ihre Verwendung und in 14 ist sie die Haupttraube. Obwohl man sie auch in sortenreinen Weinen finden kann, wird sie jedoch am häufigsten in Coupages verwendet, in denen sie normalerweise den Hauptteil der Mischung ausmacht. In Ribera de Duero, zum Beispiel, verlangt der Regulierungsrat, dass 75 % eines Weins Tempranillo enthalten muss, damit er unter dieser Ursprungsbezeichnung anerkannt wird.

7 Wahrheiten über die Sorte Tempranillo

1- Wo wird die Tempranillo-Traube angebaut?

Wenn es etwas gibt, was diese Sorte am meisten mag, dann sind es die thermischen Kontraste. Einerseits braucht sie niedrige Temperaturen, um einen optimalen Säuregehalt zu erreichen, und andererseits garantiert die Hitze Fruchtintensität und einen hohen Zuckergehalt. So werden die besten Tempranillo-Weine aus Trauben gewonnen, die in Gebieten mit viel Sonnenschein und sehr niedrigen Nachttemperaturen angebaut werden. Dies sind alles typische Eigenschaften für das kontinentale Mittelmeerklima.

Diesem Muster folgend, finden wir in Spanien derzeit große Anbauflächen dieser Reben in den Anbaugebieten von Ribera del Duero, Rioja, Catalayud, Cigales, La Mancha, Somontano, Valdepeñas, Costers del Segre und Conca de Barberà. Außerhalb Spaniens wird sie hauptsächlich in Portugal, Frankreich, Argentinien und den Vereinigten Staaten angebaut.

2- Wie sieht die Tempranillo-Traube aus?

Eines der Hauptmerkmale der Tempranillo-Traube ist, dass es sich um eine Sorte von kurzem Zyklus handelt, die in der Zwischensaison keimt und früh reift. Daher der Name Tempranillo (kleine Frühe). Die reifen Rispen sind groß, kompakt und gleichmäßig. Gleichzeitig sind die Beeren bläulich-schwarz mit dicker Schale und farblosem, saftigem und sehr fleischigem Fruchtfleisch. Diese Eigenschaften sind sehr günstig für die Herstellung von Rotweinen mit mittlerem Körper, die zu allem passen.

3- Wie sind die Weine aus Tempranillo?

Dank der Vielseitigkeit dieser im Mittelpunkt stehenden Sorte, können sowohl junge Weine also auch Reservas und Gran Reservas hergestellt werden. Dabei handelt es sich um Rotweine mit fruchtigem Charakter, der sich bei den jungen Weinen mit kräuterigen und blumigen Noten und bei denen mit Reifung mit würzigen Noten und Fassgeschmack ausdrückt. Aber obwohl diese Eigenschaften im Allgemeinen der Tempranillo zu verdanken sind, so muss dennoch gesagt werden, dass “das Besondere im Detail steckt”. Wichtige Faktoren wie das Anbaugebiet oder die Art der Weinbereitung eröffnen eine ganze Welt von Möglichkeiten. 

4- Die Traube der tausend Weine

Tempranillo ist eine autochthone Rebsorte, die in vielen Gebieten der Welt verbreitet ist, jedoch an jedem Ort unterschiedliche Merkmale aufweist, die sich sogar im Namen wiederfinden. Gegenwärtig gibt es mehr als 15 verschiedene Namen und in jedem von ihnen drücken sich die unterschiedlichen Nuancen der Weine aus. Neben vielen weiteren Namen heißt sie in Rioja, Tempranillo, in Ribera de Duero, Tinto Fino oder Tinta del País, in Zamora, Tinta de Toro, in Katalonien, Ull de Llebre, in Galicien, Arauxa, in La Mancha, Cencibel, in Portugal, Tinta Roriz, in Frankreich, Grenache de Logroño und in den USA, Valdepeñas…    

5- Die Tempranillo in der Welt

Obwohl es stimmt, dass traditionell die internationalen Sorten fast alle aus Frankreich stammen, eroberte diese Sorte spanischen Ursprungs die ganze Welt. Da Tempranillo eine flexible Sorte ist, die sich sehr gut an unterschiedliche landwirtschaftliche Bedingungen anpasst und die Ausarbeitung einer Vielzahl von Stilen ermöglicht, wird sie mittlerweile an so unterschiedlichen Orten wie Kalifornien, Chile, Argentinien und ganz speziell in der Neuen Welt angebaut. 

6- Die weiße Ausführung der Tempranillo

Auch wenn Tempranillo bereits eine international bekannte Sorte ist, so ist eine ihrer Varianten weniger üblich. Es handelt sich um die Tempranillo Blanco. Eine Traube, die sich durch natürliche Mutation, wie bei der Garnacha Tinta, die zur Garnacha Blanca führte oder der Pinot Noir, die zur Pinot Gris wurde, zur Tempranillo Blanco verwandelte. Dies geschah im Jahr 1988 in einem alten Weinberg an einem Rebstock von Tempranillo Tinto in der Ortschaft Murillo del Río Leza, in Rioja. Dabei handelt es sich um eine genetische Variation durch Albinismus, die, obwohl es ein sehr seltener Vorgang ist, völlig natürlich ist. Infolgedessen ist es derzeit die am zweithäufigsten gepflanzte weiße Sorte in der Ursprungsbezeichnung Rioja.

7- Die perfekte Kombination mit Tempranillo 

Weine, die hauptsächlich aus der Sorte Tempranillo hergestellt werden, lassen sich am besten kombinieren. Strukturiert in Farbe, Zucker und Säure sind sie ein sehr guter Begleiter. Natürlich jeder auf seine Art. Wenn wir von einem jungen Wein mit großartigem Fruchtcharakter und Nachhaltigkeit sprechen, passen viele traditionelle Gerichte wie Braten, Geflügel, rotes Fleisch oder Serrano-Schinken sehr gut zu ihm. Wenn es sich jedoch um gereiften Wein handelt, lässt sich diese Weinart viel besser mit schwereren Gerichten kombinieren. Deftige Eintöpfe oder ein Wildgericht sind eine sehr gute Option. Die Geschmäcker sind verschieden, dennoch gilt grundsätzlich zu beachten, egal ob bei Fleisch, Fisch, Käse oder Desserts, dass weder der Wein noch das Gericht an Bedeutung verlieren. Das Geheimnis ist, die perfekte Kombination zu erreichen, damit die Eigenschaften von beidem verbessert werden können. Eine Regel, die normalerweise keine schlechten Ergebnisse liefert, ist, die Weine mit den üblichen Gerichten der gleichen Region zu kombinieren.

Jetzt, da Sie etwas mehr über eine der berühmtesten Sorten der Welt wissen, brauchen Sie nur noch die Tempranillo in all ihren Varianten zu probieren. Wir garantieren Ihnen, dass Sie kein Ende finden werden…

Esta entrada fue publicada en Weinherstellung and tagged , , . Bookmark the permalink.

Deja un comentario