Trockener Weißwein

Önologisch gesehen sprechen wir von einem trockenen Weißwein, wenn wir ausdrücken wollen, dass der Wein keinen Zucker enthält oder der Zuckergehalt fast Null ist.  Im umgangssprachlichen Sinn erhält der Ausdruck jedoch eine andere Bedeutung.

Worauf beziehen wir uns also, wenn wir von einem trockenen Weißwein sprechen? Die Bezeichnung „trockener Weißwein“ benutzen wir normalerweise, um von einem fruchtigen Weißwein zu unterscheiden. Bei trockenen Weißweinen überwiegen Aromen, die zur Gruppe mit blumigen, pflanzlichen, mineralischen, laktischen, cremigen oder honiglichen Aromen gehören können. Diese können von Geißblatt, Jasmin, Linden, Rose, Heu, geschnittenem Gras usw. bis zu Mais, Joghurt, Butter und sogar Feuerstein, Kerosin oder Gummi reichen! Aromen, die weit entfernt von Früchten wie Ananas, Birne, Apfel, Papaya sind – wie wir sie im vorherigen Post über fruchtige Weißweine besprochen haben.

Vino blanco seco

Der Ursprung dieser Aromen kann vielfältig sein. Zu den Faktoren, die einen Weißwein zu einem trockenen Weißwein machen, gehören zum einem die Rebsorte, zum anderen die Weinbereitungstechniken und zuletzt die Reifung oder Alterung, der der Wein unterzogen wurde.

Einige weiße Sorten wie Macabeo, Xarel·lo, Txacolí, Garnacha Blanca, Airén oder Verdejo sind Sorten, die wir als neutral betrachten könnten und deren eigenen oder endogenen Aromen nicht fruchtig sind.

Zweitens treten während der Weinbereitung und je nach Rebsorte bei den Mazerationen vor der Gärung die meisten krautigen Aromen (Pfeffer, Trüffel, Thymian…), blumige Aromen (Jasmin, Geißblatt, Rose…), Mineralien (Jod, Mineralöl) und bestimmte Gewürze (Pfeffer, Kardamom…) auf. Während der Gärung werden die Aromen von Hefe, Keks, Cremes, Milch, Joghurt oder Käse erzielt.

Bei der Reifung oder Alterung entstehen schließlich auch blumige und pflanzliche Aromen sowie holzige, geröstete und balsamische Aromen und bestimmte Mineralien oder Süßwaren wie Moschus, Honig oder Bienenwachs.

Sehen wir uns einige Beispiele an:

Von der ersten Fraktion, mit krautigen und blumigen Akzenten, finden wir beispielsweise den Miranius, einen biodynamischen Wein von Celler Credo aus El Penedés.

Andere Beispiele mit cremigeren Aromen oder Aromen von Backwaren wären Flow Blanco, ein Cariñena Blanca und Picapoll Blanc aus der D.O. Empordà von Bodega Sota els Àngels und ein Macabeo von D.O.Ca. Rioja, Honorio Rubio Lías Finas, von Honoro Rubio.

Ein trockener Weißwein, dessen Aromen hauptsächlich während der Reifung oder Alterung entstanden sind, wäre der Viña Gravonia von dem Weingut Viña Tondonia. Ein Klassiker aus La Rioja, der 48 Monate in Fässern verbracht hat, in denen die Aromen von Honig, Nüssen und bestimmten Kohlenwasserstoffen hervorstechen.

Was denken Sie? Möchten Sie versuchen, diese Aromen in Ihren nächsten Weißweinen zu entdecken?

Acerca de Decántalo

Wir sind der Weinhandel mit dem besten Online-Sortiment an spanischen Weinen. Ständig befinden wir uns auf der Suche nach Neuheiten, nach den ganz besonderen Flaschen, damit wir diese faszinierende Welt des Weins zusammen genießen können. Teilen Sie unsere Leidenschaft für Wein?
Esta entrada fue publicada en Weinempfehlung and tagged . Bookmark the permalink.

Deja un comentario