Vella Terra, wo Natürlichkeit an erster Stelle steht

Wir beginnen die Woche mit dem Besuch der Vella Terra, der Unabhängigen Naturweinmesse in Barcelona, auf der sich dieses Jahr in der fünften Ausgabe Hersteller getroffen haben, die nach den Grundsätzen des ökologischen und biodynamischen Landbaus arbeiten und keine oder nur minimale Eingriffe vornehmen.

Auf der Messe kamen mehr als 140 Meister der Handwerkskunst aus verschiedenen Teilen Spaniens und auch aus Ländern wie Frankreich, Portugal, Italien, Deutschland, Österreich, Georgien, Schweden, den USA, Kanada oder der Slowakei zusammen, die für zwei Tage allen Teilnehmern eine spannende Gelegenheit boten, natürliche, biodynamische oder handgefertigte Weine zu probieren, die mit einheimischen Hefen hergestellt werden, bei denen keine chemischen Produkte im Weinberg oder im Keller verwendet werden und die aufrichtig das Gebiet und die Sorten jedes einzelnen dieser interessanten Weine widerspiegeln.

Viele dieser Hersteller leisten auch einen wichtigen Beitrag zur Wiedergewinnung der einheimischen Sorten ihrer „Terroirs“ und experimentieren, ohne die handwerkliche Arbeit zu vernachlässigen, mit verschiedenen Stilen der Weinbereitung, bei denen weiße und rote Sorten nicht mehr getrennt voneinander behandelt werden. Eine wahre Revolution, die vom Wissen der Vorfahren ausgeht und die durch das Bestreben dieser Winzer bereichert wird, die neue Wege finden und neue Erkenntnisse entdecken möchten, durch das was sie so sehr schätzen und respektieren: den Weinberg und die Traube.

Hier sind drei sehr interessante Hersteller, bei denen es sich lohnt, sie im Auge zu behalten.

Drei Hersteller natürlicher Weine, die Sie unbedingt kennen lernen sollten

1. Aldo Viola

Aldo Viola ist ein bedeutender sizilianischer Winzer, der 16 Hektar Weinberge in der Provinz Trapani bewirtschaftet, wo er seine Weine aus den besten Trauben seiner Weinberge herstellt und der durch lange Mazerationen auf den Schalen Weine hervorbringt, die als Orange Wines bekannt sind.

Aldo Viola y sus vinos naturales en Vella-Terra 2020.

Aldo Viola stellt seine Weine aus einheimischen Sorten her, mit dem Ziel, die Identität des Terroirs zu bewahren. Seine Weine sind ideal, um Sie von der Vorstellung abzubringen, dass das Natürliche immer wild und unkontrolliert ist. Die Ausarbeitungen von Aldo Viola sind handgemacht und komplex und drücken eine Feinheit und Eleganz aus, die alle Vorurteile gegenüber natürlichen Weinen abbauen. Ideal, um in diese faszinierende Welt der ungeschminkten Weine einzutauchen.

2. Còsmic Vinyaters

Salvador Batlle ist ein Winzer von einem anderen Planeten, der in zwei sehr unterschiedlichen Regionen Kataloniens arbeitet: Agullana im Alt Empordà und La Serra del Montmell im Baix Penedès. Die Namen der Weine Salvadors sind eine Liebeserklärung, die alles zum Ausdruck bringen, was dieser junge Produzent für sein Land und für die Natur empfindet. Vollkommene, unverfälschte, immer sortenreine Weine, die unter minimalem Eingriff hergestellt werden. Batlle wendet Techniken der energetischen Reinigung, der heiligen Geometrie und der Klangschwingungen an, um Raum, Menschen und vor allem die Weine, die in diesen Terroirs hergestellt werden, zu harmonisieren. Kurz gesagt, Weinbau voller guter Energie und im Einklang mit der Natur, was zu außergewöhnlichen und einzigartigen Weinen führt.

3. Cascina degli Ulivi

Cascina degli Ulivi ist das Weingut von Stefano Bellotti, einem der großen Namen und Pioniere der Naturweinbauszene, der leider erst vor kurzem mit nur 59 Jahren verstorben ist. Bellotti war Präsident der Vereinigung der biologisch-dynamischen Weinbauern Rennaissance, Italien; Ein bescheidener, weiser und aufgeschlossener Winzer, der sein Erbe und seine Lehren in den Händen seiner Tochter Ilaria Bellotti hinterlässt, die mit dem gleichen Engagement und der gleichen Leidenschaft ihres Vaters die Cascina degli Ulivi weiterführt.

Cascina degli Ulivi y sus vinos italianos naturales.

Sie steigern vor allem die Präsenz der Trauben Cortes und Dolcetto, indem sie Weine herstellen, die das Gebiet des Piemont widerspiegeln. Sie versuchen aber auch, die einheimischen Rebsorten ihrer Region zu retten, indem sie interessante Weinbereitungen bieten, um die gesamte Ausdruckskraft der Trauben hervorzuheben, immer unter der Philosophie des Zusammenspiels zwischen Landwirtschaft und Natur.

Aber nicht nur vom Wein lebt die Vella Terra. Einige der Aussteller boten handwerklich hergestellte Öle, Kaffee, Brot, Apfelwein und Biere unter der gleichen Philosophie an, die hinter dieser Messe steht: Respekt vor der Natur und keine oder nur minimale Eingriffe. Wir hoffen, dass sich die Messe Vella Terra Jahr für Jahr mehr etabliert, um uns weiterhin diese interessante Vielfalt zu bieten, in der Natürlichkeit an erster Stelle steht.

Esta entrada fue publicada en Aktuelle Nachrichten and tagged , . Bookmark the permalink.

Deja un comentario