Internationaler Tag der Garnacha #GrenacheDay

Zum Internationalen Tag der Garnacha, der am 21. September (dritter Freitag im September) weltweit gefeiert wird, möchten wir Ihnen verschiedene Rotweine empfehlen, die aus Garnacha gekeltert werden. Eine der beliebtesten Rebsorten der Welt, die bei den meist verbreiteten Rebsorten in Spanien an zweiter Stelle steht.

garnacha

Diese mediterrane Sorte hat sich perfekt an die unterschiedlichen Böden und Klimazonen eines großen Teils der Halbinsel angepasst, was zu einer breiten Palette an Weinprofilen geführt hat, die das nationale Weinpanorama bereichern.

Überall in der spanischen Geographie finden wir leichte Rotweine aus Garnacha, nicht nur in kühlen Gegenden. Zum Beispiel dieser Rafael Cambra Soplo 2014, gekeltert in Valencia, mit einer leichten Mazeration, einer kurzen Reife in gebrauchten Fässern und sanften Ruhezeit in Betonbehältern, zeigt uns ein eher saftiges und fruchtiges Profil. Ein weiteres Beispiel ist Envínate Albahra 2017, eine Garnacha Tintorera aus Albacete, mit guter Säure und Frische, dank dem Ausbau in Zementtanks mit einem Anteil des Rappens. Ein leichter und äußerst trinkbarer Wein.

In Aragon, wo ein kontinentales Klima mit mediterranem Einfluss herrscht, finden wir ein konzentrierteres und robusteres Weinprofil vor, besonders in Campo de Borja und Calatayud, wo die Garnacha die Hauptsorte ist. Ein Klassiker wie der Borsao Tres Picos 2016 zeigt uns mit Stärke und Eleganz die Intensität der Weine dieser Gegend. Ebenfalls in Campo de Borja keltert Fernando Mora den As Ladieras 2015, auf der Suche nach der raffiniertesten Seite dieser ausdrucksstarken Garnachas.

Das frischeste und zarteste Profil der Garnacha in Spanien findet sich in Gredos, hier, in Höhenlage und auf Granitböden, bereitet Comando G, Parzelle für Parzelle, seine köstlichen Garnachas. Rozas 1er Cru 2016, vinifiziert mit einheimischen Hefen, sanften Mazerationen und Reifung in großen Fässern, ist ein saftiger Wein, tief und sehr raffiniert. Im Osten der Sierra de Gredos keltert Daniel Landi den Wein Las Uvas de la Ira Vino del Pueblo 2016 mit der gleichen Absicht: die frischere und elegantere Seite der Garnacha aufzuzeigen, in Weinbergen, die biologisch und biodynamisch bewirtschaftet werden, mit dem größten Respekt im Weinberg und der richtigen Intervention im Weingut.

Wir können nicht über die Garnacha sprechen, ohne dabei das Gebiet Priorat zu erwähnen. Hier finden wir den ersten Wein, der die Qualitätsstufe „Gran Vi de Vinya Classificada“ (großer Wein aus klassifizierten Weinbergen) erhalten hat: L’Ermita 2015 von Álvaro Palacios. Eine außergewöhnliche Garnacha, über 100 Jahre alt, von einem einzigen Weinberg, 1,44 Hektar groß, den sie sich mit sehr geringen Anteilen von Cariñena und weißen Trauben teilt. L’Ermita drückt mit Majestät die ganze Persönlichkeit der Garnacha auf eine präzise und aufrichtige Weise aus, ohne den ganzen Charakter zu verbergen, den ihr das einzigartige Terroir verleiht. Ein fülliger und intensiver Wein, der den Gaumen mit Rundheit und einem ewigen Abgang streichelt.

Wie Sie sehen können, bietet uns die Garnacha Weine für alle Gelegenheiten. Feiern Sie den #GrenacheDay auf die beste Art und Weise!

Esta entrada fue publicada en Aktuelles and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Deja un comentario