Der Einfluss verschiedener Böden auf den Wein: Der Granit

Einer der wichtigsten Faktoren des Geländes oder Terroirs ist der Boden, auf dem der Wein angebaut wird. Die Art des Bodens, in dem die Wurzeln wachsen, die Nährstoffe aufnehmen und die Sonneneinstrahlung absorbieren, führt zu unterschiedlichen Weinprofilen. Deshalb finden wir es interessant, darüber zu informieren. Wir werden damit beginnen, einige typische Eigenschaften und Faktoren zu erklären, die einen Wein beeinflussen, wenn er auf Granitböden gepflanzt wird.

Gredos 1

Granit ist ein kristallines Eruptivgestein, das in großer Entfernung von der Oberfläche unter extremen Hitze- und Druckbedingungen entstanden ist. Diese Verschmelzungen vereinigten verschiedene Verbindungen wie Quarz und Glimmer, die an die Erdoberfläche geleitet wurden. Im Laufe der Zeit wurden einige dieser Felsen erodiert und es entstanden sandige Granitböden, auf denen heute die Mehrzahl aller Weinberge angebaut werden

Die wichtigsten spanischen Weinregionen, die diese Art von Boden haben, sind: Arribes, Rías Baixas, Ribeiro, Valdeorras, Bierzo, Sierra de Gredos und Alella.

Diese Art von Boden ist locker und von schluffig-sandiger Textur, das heißt, mit einem minimalen Anteil an Lehm und einer großen Menge an Schluff und Sand. Dies führt zu einer mittleren Wasserdurchlässigkeit und damit zu einer geringen Wasser- und Nährstoffretention.

Andererseits strahlen diese Böden tagsüber viel Wärme aus und kühlen nachts schneller ab. Dadurch erzielt die Traube tagsüber den maximalen Zuckergehalt und nachts, bei sinkender Bodentemperatur, bewahrt sie ihren Säuregehalt.

Mit diesen zwei wichtigen Variablen können wir ein gemeinsames Weinprofil für diesen Bodentyp definieren. Er ist perfekt für Weißweine, da sie die Säure sehr gut bewahren und profilieren, was zu blumigeren und langlebigeren Weinen am Gaumen mit einem salzigen Abgang führt. Die Rías Baixas wie Cíes oder Zárate drücken dieses Profil perfekt aus.

Bei den Rotweinen wird diese Säure auf frischere, leichtere und lebendigere Weine übertragen. In diesem Fall ist das klarste Beispiel das Gebiet Gredos und seine Garnachas, blumig, flagrant und intensiv.

Kurz gesagt, die Weine dieser Bodenart sind lebendig und aufregend. Ein Weinprofil für Menschen, die starke Emotionen lieben und die Lebendigkeit des Bodens spüren wollen.

  • Leirana Finca Genoveva 2016

    Weißwein Fass. 12 Monate in Foudres. Bodega: Forjas del Salnés. D.O. Rías Baixas. (Galizien) Vielfalt: Albariño

    17,82 $
    Einheiten
    Kaufen
    Nur Online
  • Louro 2017

    Weißwein Fassgärung Respektvolle Landwirtschaft. 4 Monate in Barriquefässern aus französischer Eiche. Bodega: Rafael Palacios. D.O. Valdeorras. (Galizien) Vielfalt: Treixadura und Godello.

    13,57 $
    Einheiten
    Kaufen
    Nur Online
  • Rozas 1er Cru 2016

    Rotwein Fass Biologisch-dynamisch ohne Zertifikat. 12 Monate in Barriquefässern aus französischer Eiche 500 L. Bodega: Comando G. D.O. Vinos de Madrid. (Madrid) Vielfalt: Garnacha Tinta

    26,23 $
    Einheiten
    Kaufen
    Nur Online
Esta entrada fue publicada en Aktuelles and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Deja un comentario