Gemacht von den emblematischsten Weingütern Spaniens

Vega Sicilia ist einer jener Weine, die jeder kennt und die nur sehr wenige getrunken haben. Tatsächlich sagt man, dass Vega Sicilia heute eine Laune ist, die sich in ein Mythos verwandelt hat. Interessanterweise wurden das Weingut jedoch zuerst durch die Herstellung von Brandy und Ratafias berühmt, denn bereits 1876 erhielt Lacandas Bodega in Philadelphia ein Qualitätszertifikat für seinen exquisiten Brandy. Im selben Jahr wurden sie auch Lieferant des Königshauses, und im Jahr 1880 erhielt sie das Großkreuz von Isabella der Katholischen; und all das passierte, als der rote Vega Sicilia noch gar nicht geboren war.

Entdecken Sie auch andere Weingüter von Vega Sicilia, wie Pintia, Alión oder die Macán-Weine von "Benjamin de Rotschild & Vega Sicilia".

Filtern nach

Preis
Bewertung
Land
Herstellungsgebiet
Ursprungsbezeichnungen
Bodega
search
Stil
Reifung
Rebsorte
Herstellung
Inhalt
Kombination Wein und Essen
Jahrgang

6 Artikel gefunden

Ihnen werden 6 Produkte angezeigt

Aktive Filter

Vega Sicilia Único 2012

Das Erreichen der Vollkommenheit

Spanien   D.O. Ribera del Duero (Castilla y León)

Vega Sicilia Único 2012
Vorschau
96
Peñín
96
Parker
95
Decanter
97
Suckling
Preis
367,56 CHF
Duty paid

Vega Sicilia Valbuena 5º Año 2017

Prachtvoller Jahrgang, in dem Tinta Fina ihrem Namen alle Ehre macht

Spanien   D.O. Ribera del Duero (Castilla y León)

Vega Sicilia Valbuena 5º...
Vorschau
96
Peñín
96
Parker
95
Decanter
96
Suckling
Preis
139,28 CHF
Duty paid

Conoce Vega Sicilia

Die Geschichte von Vega Sicilia ist eine der reichhaltigsten, aufregendsten und auch eine der am häufigsten übermittelten. Und wir von Decántalo möchten diese Legende, die Vega Sicilia in eines der berühmtesten Weingüter Spaniens und eines der angesehensten weltweit katapultierte, auch nicht nur am Rande aufgreifen.
Alles beginnt mit dem Vater von Don Eloy Lacanda, Don Toribio, einem reichen Gutsbesitzer baskischer Herkunft, der im Jahr 1848 dem Markgrafen von Valbuena, aus der Notlage verhalf. Er kaufte dem kastilischen Edelmann, der gerade seine schlimmsten wirtschaftlichen Zeiten erlebte, ein zweitausend Hektar großes Anwesen ab.
Im Jahr 1859 bekommt Don Eloy das Anwesen von seinem Vater, das damals ein Konglomerat aus Vieh, Obstbäumen und Verkauf von Gips und Keramik war. Fünf Jahre später reiste er nach Bordeaux, um 18000 Setzlinge von Cabernet Sauvignon, Merlot, Malbec und Pinot Noir zu kaufen, die er zusammen mit Garnacha Tinta und Tinto Aragonés auf dem Anwesen pflanzte. Dabei dachte er vor allem an die Herstellung von Branntweinen und Ratafias, denn bereits 1876, auf der Weltausstellung in Philadelphia, erhielt Lecanda ein Qualitätszertifikat für seine Brandys und im gleichen Jahr gelang es ihm, Lieferant des Königshauses zu werden.
Er produzierte aber auch Weine, wie eine Werbeanzeige aus dieser Zeit für einen „Tafelwein aus Châteaux Margot (sic)“ enthüllt. Dieser brachte ihm 1882 den Nationalpreis für Landwirtschaft für seine Unterstützung der autochthonen Rebsorten ein.

Aber 6 Jahre später erleidet Lecanda eine schwere Krise, die ihn dazu bewegt, das Anwesen an Antonio Herrero Vázquez zu verkaufen, der dem Landbesitz die Weinbergslagen Santa Cecilia, Valdecarros und El Carrascal hinzufügt. Von diesem Moment an hatte das Weingut mehrere Namen: Lacanda, Hijos de Antonio Herrero, Vega Sicilia y Carrascal, sowie den aktuellen Namen Vega Sicila.

Der Name „Sicilia“ bezieht sich auf die kleine Kirche Santa Sicilia, die sich auf dem Anwesen selbst befindet, keinen Kilometer von der Bodega entfernt. Im Jahr 1904 vermietet die Familie Herrero den Weinberg an Cosme Palacio aus Rioja, der von dem Weingut Txomin Garramiola kommt. Er spielte eine entscheidende Rolle in der Geschichte von Vega Sicilia, da er damit begann, Bordeaux-Techniken für die Weinbereitung einzusetzen. Und genau zu diesem Zeitpunkt erschienen auch die ersten abgefüllten Flaschen mit den beiden Marken, die bis heute überlebt haben: Vega Sicilia und Valbuena. Sie werden im Rioja-Stil vinifiziert, mit langer Reifezeit in Fässern und Bottichen und werden nach Bedarf abgefüllt.

In der Tat ist nicht bekannt, ob der erste Vega Sicilia aus dem Jahr 1917 oder 1915 stammt, da das Weingut schon zuvor abgefüllten Wein verkaufte. Sicher ist jedoch, dass die ersten Flaschen, die mit einem strengen schwarz-weißen Etikett bekleidet waren, von Luís Herrero hergestellt wurden, einem Junggesellen und Liebhaber der Jagd, der gute Verbindungen zur hohen Bourgeoisie und zur Aristokratie hatte und der seinen guten Freunden vom Taubenschießverein Flaschen schenkte. Dieser Umstand war so ungewöhnlich, dass er die Legende von dem teuersten Wein in Spanien und das Mythos ausgelöst hatte: Es war ein Wein, den man nicht mit Geld, sondern mit Freundschaft kaufen konnte.

So vergehen einige Jahre und trotz der Tatsache, dass die Jahrgänge von 1917 und 1918 mit Preisen, wie auf der Weltausstellung 1929 in Barcelona, ihre Glanzzeit erlebten, war das Weingut noch immer nicht rentabel, weshalb die Familie Herrero 1951 das Anwesen an die Saatgutfirma Prodes verkaufte. Mit ihr kommt Jesús Anadón, ein transzendentaler Mann für Vega Sicilia.
Doch als der venezolanische Kaufmann Hans Neumann den Wein in New York probiert, ist er so angetan von ihm, dass er der Familie Herrero 1966 das Weingut und den Weinberg abkauft, obwohl er es kaum besucht, bis dann 1982 die Familie Álvarez mit seinem Verkauf beauftragt wurde. Doch am Ende macht diese Neumann ein Angebot und schließlich ist es die Familie Álvarez, die das Weingut und die Weinberge von Vega Sicilia kauft. In diesem Moment begibt sich Jesús Anadón in den Ruhestand und Pablo Álvarez übernimmt die vollständige Geschäftsleitung des Weinguts, während Mariano García – Assistent von Anadón – für den önologischen Bereich verantwortlich ist und der 20 Jahrgänge später sein eigenes Weingut gründen würde: Mauro.

Mit der Familie Álvarez am Ruder und mit dem Jahrgang 1987 verschwindet einer der historischen Weine des Hauses, der Valbuena 3º Año. Der Weinberg beginnt sich auf seine heutigen 200 Hektar auszudehnen, und Mariano García modernisiert die Weine des Hauses und verkürzt die Reifezeit. Das Weingut wird sowohl auf dem nationalen als auch auf dem internationalen Markt konsolidiert. 1992 werden die alten Bodegas Liceo, jetzt Bodegas y Viñedos Alión, erworben. 1993 beginnt die internationale Expansion mit dem Kauf der Kellerei Tokaj Oremus in Ungarn, womit die ersten beiden Weingüter, die einmal zur Tempos Vega Sicilia-Gruppe (2014) gehören würden, geformt werden. Hier übernimmt Xavier Ausàs die technische Leitung der Weinkellergruppe, nachdem er sechs Jahre als Önologe bei Vega Sicilia gearbeitet hatte.

Zu Beginn des neuen Jahrtausends wurde die Weinkellergruppe mit dem Kauf und der Gründung von Bodegas Pintia in Toro erweitert. Im Jahr 2009 begannen sie Weine in der D.O.C. Rioja herzustellen, und zwar zusammen mit der Familie Rothschild, die einen Teil des legendären Château Lafite und andere Weinbauliegenschaften auf der ganzen Welt besitzt. Gemeinsam gründen sie, jeweils zu 50 %, die Bodega Benjamín de Rothschild & Vega Sicilia.

Im Laufe der Jahre, und mit sicherer, aber verschwiegener Gangart, weihte Vega Sicilia im Jahr 2010 die wohl modernste und beispielhafteste Weinkellerei der Welt ein, in der sich die Bodenkarte des gesamten Weinbergs widerspiegelt – das Ergebnis einer außergewöhnlichen Arbeit der Weinberg-Parzellierung. David Álvarez Díez, Präsident und Gründer der Eulen-Gruppe und von Bodegas Vega Sicilia, verstarb im November 2015 und sein Sohn Pablo Álvarez bleibt Geschäftsführer von Vega Sicilia.
Die jüngste Neuigkeit bezüglich Vega Sicilia ist der Austritt des Önologen Xavier Ausàs Mitte 2015, nach 24 Weinlesen bei dem Weingut, und der Eintritt von Gonzalo Iturriaga als neuer technischer Direktor, selbst aus Madrid, sein Vater aus Rioja, der in seinen Anfängen im Weingut Alonso del Yerro in Ribera del Duero tätig war. Danach war er fünf Jahre lang Winzer bei Bodegas Habla in Extremadura und später Exportleiter bei Lamothe-Abiet, einem Unternehmen, das önologische Produkte vertreibt.


Das Anwesen

Heute verfügt das Weingut Vega Sicilia über eine Fläche von 970 Hektar. Das Weinanbaugebiet erstreckt sich auf mehr als 200 Hektar Rebfläche, die sich auf den Kurven des Südhangs des Duero-Beckens, zwischen Valbuena und Quintanilla, nur zweihundert Meter vom Weingut entfernt, befinden. Er ist mit den Rebsorten Tinto Fino (85 % des gesamten Weinberges) und etwas Albillo bestockt. So akklimatisieren sich die aus Bordeaux stammenden Rebsorten Cabernet Sauvignon, Merlot, Malbec, die vor über einem Jahrhundert auf dem Weinberg gepflanzt worden sind. Die Reben haben sich mit den Jahren fest verwurzelt und dem Ökosystem des Ortes sehr gut angepasst, wo ein Großteil der Weinberge seinen mediterranen Rebsortenbestand im Gobelet-System präsentiert. Ebenso wird aber auch auf das atlantische Modell gesetzt, wo auch die Rebstöcke in Spalier weit ausgebreitet sind.

Das Weingut wurde zweimal vergrößert, 1970 und 1982. Seine Fassade besteht aus kastilischem Ziegelstein, im nüchternen, klösterlichen Stil. Auch im Inneren des Gutes befindet sich eine Kapelle, in der Eloy Lacanda vor mehr als hundert Jahren seine spirituellen Gebote erfüllte. Heute ist sie zu einem einfachen, andächtigen Schmuckstück geworden. Heutzutage verfügt das Weingut über einen fortschrittliche Fasskeller für die Weinbereitung mit 81 Tanks, um jede Parzelle separat zu keltern, mit Kühlräumen, anspruchsvollen Selektionstischen sowie einem System, das für die Arbeit mit Schwerkraft entwickelt worden ist und um die Trauben direkt in jedem Tank umzustoßen. Außerdem gibt es sogar einen Aufzug im Tank, um den Wein auf eine niedrigere Ebene zu bringen und so die Fässer zu füllen. Keines der Fässer ist älter als sechs Jahre und die aus amerikanischer Eiche werden noch immer im Haus hergestellt, jetzt in einer neuen Böttcherei, die größer, mechanisierter und effektiver ist.


Arbeitsphilosophie

Einer der wichtigsten Stützpfeiler von Vega Sicilia ist der Weinberg. Als Anekdote und Beispiel für die Arbeit und Pflege im Weinberg sei an dieser Stelle auf die Metallventilatoren in den Weinbergen verwiesen, um Frost zu vermeiden.
Die über 200 Hektar, die das Weingut umgeben, sind seit mehr als einem Jahrzehnt Gegenstand einer gründlichen Analyse und klonalen Auswahl der Rebsorten, was zu einer vollständigen Bodenkarte mit 19 verschiedenen Typologien geführt hat, die in 50 Lagen neu parzelliert wurden.
Diese Bodenvielfalt spiegelt sich in der neuen Produktionshalle wider, in der die Anzahl der Tanks von 20 auf 90 angestiegen ist. Zwei Drittel davon sind aus Edelstahl und der Rest Fässer aus Eichenholz. Das Ziel dabei ist, jede Lage unabhängig voneinander zu keltern. Die Arbeit mit 50 Chargen für die Endassemblage ermöglicht es technisch gesehen, die Qualität noch weiter zu verfeinern, auch wenn die Produktion dabei unberührt bleibt.

Andererseits profitieren sie von der Erfahrung und den hervorragenden Ergebnissen der Kühlhäuser für Trauben, die 2001 in ihrem Weingut in Pintia installiert worden sind und die auch in ihrem neuen Fasskeller installiert wurden. Dies ermöglicht es, Weine mit mehr Aroma, Farbe und Geschmack herzustellen. Sobald die Trauben, die in jeder Kiste mit ihrer genauen Herkunft perfekt identifiziert sind, auf die gewünschte Niedrigtemperatur abgekühlt worden sind, beginnt die Auswahl der Trauben auf den Selektionstischen, wo ein Team von Mitarbeitern bescheinigt, dass die erfolgte Arbeit im Weinberg einwandfrei ist.

Von hier aus fährt die Traube zur Abbeermaschine hinauf, die den Rappen von den Beeren trennt. Diese werden weiter zu einem anderen Selektionstisch befördert, diesmal zur Beerenauswahl, wo sie von acht Personen in zwei Reihen einzeln kontrolliert werden, um Stiele und Trauben in schlechtem Zustand zu beseitigen.
Von hier aus gelangen sie zu Minitanks, die mit genau 500 Kilo gefüllt werden. Durch ein Schienensystem gelangen sie dann zu den Gärtanks von 6000 und die größten 8000 Litern, auch wenn es Tanks von 500, 800 und 1000 Litern für spezielle Mikrovinifikationen gibt, sowie zu den 22 großen Holzbottichen.

Vega Sicilia führen die alkoholischen und malolaktischen Gärungen in diesem Fasskeller durch. Danach kommen sie in den Reifebereich, wobei eine weitere der bemerkenswertesten Erfindungen der neuen Kellerei zum Einsatz kommt: ein großer Tankaufzug, von dem es nur einen einzigen weiteren auf der ganzen Welt gibt, im Château Cos d' Estournel (Bordeaux). Er ermöglicht es, den Wein durch die Schwerkraft zu bewegen und dabei das Vertikalitätssystem der traditionellen Kellereien zu respektieren, in denen die Verwendung von Pumpen vermieden wird, die das Produkt beeinträchtigen.

Nach der Weinbereitung werden alle Weine in große Holzbottiche umgefüllt, wo sie einige Zeit verbringen, bis sie nach der Verkostung für ihre Grundweine verwendet werden. Nach dieser Phase kommen alle Weine in neue Fässer, um Gerbstoffe, Tannine und Lagerkapazität zu erlangen. Dann werden sie wieder umgefüllt, diesmal in gebrauchte Fässer, damit sich Wein und Holz integrieren. Von hier aus kommen sie wieder in die großen Bottiche zurück, um ihre Frucht und ihre Eigenschaften wiederzuerlangen. Dieser Prozess verlängert sich bei dem Wein Valbuena 5º um drei Jahre und bei dem Wein Único zwischen sechs und neun Jahre, je nach Jahrgang. Die Weinbereitung wird im Flaschenkeller des Weingutes abgeschlossen, wo die Weine verfeinert werden, bevor sie durch das berühmte Quotensystem vermarktet werden.

Vega Sicilia hat sich seit jeher dem Umweltschutz verschrieben, wo neue Bauobjekte strikt den höchsten internationalen Standards für Umweltschutz (ISO 14001) entsprechen. Das bedeutet, dass fäkale Abwasser und Abwasser, die von verschiedenen Reinigungs- und Desinfektionsarbeiten stammen, getrennt werden und nie miteinander in Kontakt kommen, um eine mögliche Kontamination zu vermeiden. Ebenso werden alle festen Abfälle aus Kunststoffen, in denen die verschiedenen verwendeten Rohstoffe (Fässer, Flaschen, Pflanzenbehandlungsmittel etc.) verpackt sind, oder aus Papier (Verpackungskartons), kompaktiert und an einem „umweltfreundlichen Abgabepunkt“ deponiert, wo diese Abfälle so lange gelagert werden, bis sie von spezialisierten Unternehmen für ihre Weiterbehandlung abgeholt werden.

Weine von Vega Sicilia

Die Weine von Vega Sicilia müssen nicht mehr vorgestellt werden. Derzeit werden drei Weintypen vertrieben: der Reserva-Rotwein Valbuena 5º, der nicht nicht vor seinem fünften Jahr herausgebracht wird, der Vega Sicilia Único, bis zum zehnten, und der Vega Sicilia Único Reserva Especial, wenn der jüngste der drei Jahrgänge, aus denen dieser Cuvée zusammengestellt ist, ein Jahrzehnt überschritten hat.

Valbuena 5º ist der reinste Ausdruck der Tinto Fino, die Rebsorte, die mit einer großen Mehrheit überwiegt. Die andere verwendete Rebsorte ist Merlot, die je nach Jahrgang mehr oder weniger stark beteiligt ist. Die Tempranillo des Valbuenas stammt aus Parzellen, die sich auf konkaven Hängen befinden, die von den Steigungen des Ödlands leicht abfallen. Diese Böden haben ihren Ursprung in erodiertem Material, das sich als Niederschlag auf den unteren Hängen angesammelt hat. Hier haben sich ausdrucksstarke Böden gebildet, mit einer signifikanten Entwicklung, die durch die Bildung einer tiefen Kalziumschicht konkretisiert wird. Valbuena gibt uns einen direkten Einblick in das Terroir mit dem direkten Einfluss eines jeden Jahrgangs. Der Wein gärt auf autochthonen Hefen bei kontrollierter Temperatur in Edelstahltanks. Die Milchsäuregärung erfolgt ebenfalls in Edelstahl. Nach der Gärung durchläuft der Wein eine Reife, zwischen Holz und Flasche, für fünf Jahre, weswegen der Wein Valbuena 5º heißt. Französisches und amerikanisches Holz, neue und gebrauchte 225-Liter-Fässer und Bottiche von 20000 Litern.

Vega Sicilia Único ist der Referenzwein von Vega Sicilia. Es ist ein Wein, in dem die besten Eigenschaften der Rebsorten Tempranillo und Cabernet Sauvignon, je nach Jahrgang in unterschiedlichen Anteilen, zusammengesetzt werden. Und auch geringe Anteile von Merlot und Malbec, die jeweils ein unterschiedliches Element einbringen und zusammen einen einzigartigen Stil ergeben. Die Reben werden auf Parzellen mit Böden angebaut, die Kontakt mit den Hängen haben, die vom Ödland bis zur Schwemmebene abfallen. Die Böden an der Oberfläche bestehen aus feinen hügeligen Kolluvien mit kleinen Kalksteinfragmenten und in der Tiefe ist reichlich Quarzkies in einer sandigen Matrix vorhanden. An der Oberfläche gibt es viele eckige Kieselsteine aus Kalkstein. Der Wein durchläuft seine Gärung mit Temperaturkontrolle in Holzbehältern auf autochthoner Hefe. Die Milchsäuregärung erfolgt ebenfalls in Holz, und nach der Gärung verbringt er fast 10 Jahre zwischen Holz und Flasche – was wahrscheinlich die längste Reife eines Rotweins weltweit ist. Er verbringt verschiedene Etappen in verschiedenen französischen und amerikanischen Fässern von 225 Litern, neu und gebraucht, und in 20.000-Liter-Bottichen. Jede Charge bestimmt die Holzart und die Verweildauer in jedem Behälter. Nach seinem Aufenthalt im Fass reift er in der Flasche, um einen langen und komplexen Reifeprozess zu vervollständigen. Unter normalen Bedingungen verbringt er 6 Jahre in Holz und drei in der Flasche.

Vega Sicilia Único Reserva Especial ist der Rotwein, der keinen Jahrgang trägt. Es ist die Hommage an die Tradition, mit der das Weingut einen sehr alten spanischen Brauch weiterführen möchte: die Balance zwischen den Jahrgängen herzustellen. In Spanien stellten die wenigen Weingüter, die über ein Abfüllverfahren verfügten, traditionell zwei Weinsorten in jedem Jahrgang her: den Wein des laufenden Jahres und einen weiteren Wein ohne spezifische Weinlese, der „Reserva Especial“ genannt wurde. Es war eine Weinmischung der besten Jahrgänge und hier entstand auch der repräsentativste Wein der Bodega. Der Reserva Especial ist der Wein mit der größten Persönlichkeit. Er bündelt die Komplexität des Único, multipliziert sie mit verschiedenen Jahrgängen und bietet eine komplexe und intensive Aromen- und Geschmacksvielfalt. Ausschließlich die besten Únicos werden für den Reserva Especial verwendet. Eine Mischung aus Jahren, Tugenden, Erfahrungen und Empfindungen, welche die Essenz des eigenen und unvergleichlichen Stils von Vega Sicilia profilieren.

Standort des Vega Sicilia