Bodegas Hacienda Monasterio

Decántalo > Weinwelt > Weingüter /Winzer > Bodegas Hacienda Monasterio

Gegründet im Jahr 1992

Ctra. Valvuena-Pesquera de Duero
47315 Pesquera de Duero
Valladolid

Herkunftsbezeichnungen, wo dieses Weingut Wein oder Cava herstellt.

Herkunftsbezeichnung Ribera del Duero

Telefon 983484002

http://www.haciendamonasterio.com



Rebsorten

Bodegas Hacienda Monasterio



Hacienda Monasterio ist ein relativ junges Weingut, das sich in der D.O. Ribera del Duero befindet. Drei fantastische Weine werden hier hergestellt. Jeder von Ihnen aus der Königin aller in der Ribera del Duero vorkommenden Rebsorten, der Tinto Fino. Das Weingut zeichnet sich aus durch die ökologische Landwirtschaft, den Respekt, den Sie der Natur entgegenbringt und die Sorgfalt, die sie an den Tag legt.

GESCHICHTE


Das Weingut Hacienda Monasterio liegt in Milla de Oro, im Weinbaugebiet Ribera del Duero zwischen den Dörfern Pesquera und Valbuena de Duero. Diese beiden Ortschaften haben sich wegen der Produktion hochwertigster Weine großes Ansehen verschafft.

Das Weingut wurde 1992 auf dem 160 Hektar großen Privatgrundstück der Familie Lecanda gegründet. Die Lecanda Familie ist seit jeher eng mit dem Wein verbunden und seit Generationen für exzellenten Wein bekannt. Aber nicht nur deshalb, sondern auch, weil sie im 19. Jahrhundert die berühmte Kellerei Vega Sicilia gegründet haben, kennt man die Lacandas.

Seitdem die Hacienda Monasterio ins Leben gerufen wurde, arbeitet Peter Sisseck als Önologe für das Weingut. Er ist eine Garantie für die Qualität eines der Schmuckstücke spanischer Weinkultur: den bekannten und begehrten Pingus.

ARBEITSPHILOSOPHIE


Hacienda Monasterio verfügt über ein 160 Hektar großes Gebiet, das zur Hälfte mit Weinstöcken bepflanzt ist. Die Weinstöcke sind dem Süden zugewandt, um eine korrekte Reife der Traube zu erreichen. Der Boden besteht hauptsächlich aus Kalkstein, was dem Wein eine spezielle Feinheit und Eleganz verleiht.

Die meistverwendete Rebsorte ist die Tinto Fino, die am häufigsten anzutreffende Rebsorte der D.O. Ribera del Duero.

Es ist eine Rebsorte, die nur in außergewöhnlichen Jahrgängen die optimalen Voraussetzungen für die Reifung erreicht. In einem deutlich kleineren Rahmen kultiviert Hacienda Monasterio auch Rebsorten wie Cabernet Sauvignon, Merlot und Malbec, die den Tinto Fino in nicht so guten Jahrgängen ersetzen.

Hacienda Monasterio pflanzt Ihre Rebstöcke sehr dicht beieinander. Mit 4.000 Pflanzen pro Hektar liegen sie deutlich über dem Durchschnitt der Region Ribera del Duero, der bei 2.200 Pflanzen pro Hektar liegt.

Dies führt zu einem geringeren Ertrag pro Weinstock, erhöht jedoch auch die Qualität der Trauben.

Der ökologische Anbau wird hier gepflegt, es kommen weder chemische Dünger noch Pestizide zum Einsatz.
Jeglicher verwendeter Dünger ist 100% natürlich. Neben den kompostierten Rückständen der Kultivierung wird auch die Gülle der Schafe als Dünger verwendet.

Erreichen die Trauben ihren optimalen Reifepunkt, werden sie handverlesen. Direkt im Anschluss an die Lese werden die Trauben in kleinen Kisten in das Weingut transportiert, um der frühzeitigen Schädigung der Beeren vorzubeugen.
In der Kellerei passieren die Trauben dann ein strenges Auswahlverfahren.

Hacienda Monasterio nutzt den natürlichen Most der Trauben für den Prozess der Gärung aller ihrer Weine. Die Milchsäuregärung vollzieht sich in französischen Allier Eichenholzfässern. Alle drei Monate findet eine Umfüllung statt.

WEINE DES WEINGUTS HACIENDA MONASTERIO


Hacienda Monasterio stellt nur drei Weine her. Hacienda Monaterio Crianza, Hacienda Monasterio Reserva und Hacienda Monasterio Reserva Especial. Drei große Weine, deren Grundlage die Rebsorte Tinto Fino ist. Sehr aussagekräftig und von enormer Qualität.


Rotwein Bodegas Hacienda Monasterio





Decantalo payment methods Wine moderation