Was ist die gestapelte Flaschenreifung?

Diese Reifung ist ein langer, ruhiger und sensibler Prozess, dessen letztendliches Ziel es ist, dem Wein einige Nuancen, Aromen und bestimmte Charaktereigenschaften zu verleihen, die wir bei jungen Weinen finden können.

Dieser Prozess enthält zwei vollkommen verschiedene Stufen: die oxidative und die reduktive Phase. Genau über diese zweite Phase, die oft von den Verbrauchern ignoriert wird, möchten wir heute in diesem Beitrag berichten. Machen Sie sich bereit, denn heute stellen wir die Vorteile der lagernden Reifung und seine Eigenschaften vor. Wir beginnen!

rimaLagernde Reifung von Schaumweinen. Foto von Joopey (CC BY 2.0)

Die reduktive Weinreifung beginnt genau in dem Moment, wenn der Wein direkt aus den Fässern, in Flaschen abgefüllt und mit einem Korken verschlossen wird. Diese Flaschen werden in die Weinkellerei transportiert, wo sie horizontal aufgestapelt werden (der Wein muss in Kontakt mit dem Korken sein, um die Mikro-Sauerstoffzufuhr desselben zu erleichtern). So entstehen die bekannten Stapel.

Während dieser Zeit reagieren die Elemente des Weins miteinander, sie ändern ihre chemische Struktur und werden abgerundet bis der perfekte Genussmoment erreicht ist.

Während der Flaschenreifung werden die Aromen abgeschwächt und integriert, aber der Wein verliert auch seine Rauheit und den Grün-Geschmack, er wird weicher und runder.

Ein guter Beweis dafür ist, dass die Flaschenreifung großartiger Weine mehrere Jahre dauern kann.

Möchten Sie ein paar gute Weine aus der gestapelten Flaschenreifung genießen? Hier sind ein paar Empfehlungen:

Protos Reserva 2010. Einer der bekanntesten Weine auf internationalem Niveau aus DO Ribera del Duero. Protos Reserva reift mindestens 18 Monate in amerikanischen und französischen Eiche Fässern. Anschließend reift der Wein 24 Monate lang in der Flasche. Ein glatter, fleischiger, feiner und einhüllender Wein. Er wird Ihnen gefallen.

Tilenus Crianza 2008. Ein 100% Mencía, der in DO Bierzo unter der technischen Leitung des Önologen Raúl Pérez hergestellt wurde. Dieser Wein reift 12-14 Monate lang in Eiche Fässern und reift danach lange Zeit in der Flasche, bevor er auf den Markt kommt. Ein eleganter, schmackhafter und sehr ausgeglichener Wein.

Muga Prado Enea 2006. Eine mindestens 36 Monate lange Reifung in Fässern und eine weitere 36 Monate lange reduktive Reifung, machen diesen Wein zu einem Vorzeige-Gran Reserva aus Rioja. Klassisch und charakterfest in demselben Glas. Ein Gaumenschmaus.

Worauf warten Sie noch? Probieren Sie diese Weine, denn sie werden Ihnen bestimmt gefallen!

Esta entrada fue publicada en Weinherstellung and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Deja un comentario