Ribera del Duero Weine. Spanien anhand seiner Weinkultur kennenlernen.

Nach den Regionen Murcia und Mallorca, möchten wir euch heute die Region, die zur besten Weinbauregion weltweit 2012 gewählt wurde vorstellen: Ribera del Duero.

Die Böden, von welchen sich die Weine der Herkunftsbezeichnung D.O. Ribera del Duero nähren, befinden sich auf dem nördlichen Plateu der Iberischen Halbinsel.

Das Klima in der Ribera del Duero Region wird durch moderate Regenfälle, heißen und torckenen Sommern, langen und harten Wintern und von starken Temperaturschwankungen, während den Jahrezeiten, geprägt. Das mediterrane Klima mit kontinentalem Charakter wird vom Atlantik beeinflusst und kann mehr als 2.400 Sonnenstunden zählen.

viñedos en la ribera del duero

Gumiel de Mercado (Burgos) CRDO Ribera del Duero

Neben den klimatischen Bedingungen, spielt die Höhenlage, die Hand in Hand mit den schlammigen lehmigen Böden und Kalkstein arbeitet, eine Grundvoraussetzung für ein ideales Heranreifen der Rebsorte Tinta Fina. Diese Faktoren tragen zu einer sehr lagsamen Reifung der Trauben bei und erlauben es, ausgezeichnete Säureanteile und Weine mit eigener Persönlichkeit zu gewinnen. Ausdrucksstarke Rotweine und Roséweine; strutkuriert, mit edlen Tanninen, Weine mit enormer Intensität, komplex und mit lebendigen Farbtönen.

Der Duero Fluss repräsentiert den Leitfaden von über 200 Weingütern, die sich derzeit in dieser fruchtbaren Region befinden. Eine Weinbauregion, deren Geschichte sich parallel mit den wichtigsten Rebsorten, Tinta del País oder auch Tinta Fina, entwickelt hat. Hier handelt es sich, nicht mehr und nicht weniger, um die Rebsorte, die in anderen Weinregionen unter dem Namen Tempranillo bekannt ist und einem Anteil von 95% der gesamten Produktion entspricht.

Eine gute Ausrede, diesen Landstrich genauer zu erkunden, sind seine kulinarischen Vorzüge. Eines der wichtigsten lokalen Produkte ist das Lamm, in der Regle im Holzofen gebraten; Lammfleisch der spanischen Rasse Churra unter der geschützten geografischen Angabe.

Besonders ins Auge gefasst haben wir: Peñafiel. Hier gilt es, das Viereck (bekannt als die Goldene Meile), das sich zwischen Peñafiel, Quintanilla de Onésimo, Valbuena de Duero und Pesquera befindet und wahrscheinlich die größte Präsenz von Weingütern in Ribera de Duero aufzuweisen hat, zu entdecken. Jede Gemeinde für sich ist eine gute Option, um die Feinheiten der Ribera de Duero Weine kennenzulernen, den Appetit anzuregen, um danach das wohl beste Lamm von Segovia, das bei Mesón Gonzáles serviert wird, zu genießen.

Eine gelungene Rute durch die bedeutendsten Weingüter der Ribera del Duero könnte mit der legendären Bodega Vega Sicilia und ihren großartigen Weinen beginnen. Rotweine wie Vega Sicilia Único, sind Weine, die man mindestens einmal im Leben probiert haben muss. Auch die exklusiven Weine von Peter Sissek, Bodega Dominio de Pingus, wie Pingus und Flor de Pingus haben ihre Vorzüge.

Erschwinglichere Weine aber keineswegs weniger interessant, sind die renomierten Pesquera Weine von Alejandro Fernández. Das Weingut verwöhnt uns mit aromatischen Weinen mit großartiger Struktur und kräftigen Farben. Der Rotwein Tinto Pesquera Reserva Millenium ist ein wunderbares Beispiel dafür. Dann gibt es da noch die majestätischen Weine von Pago de los Capellanes, wie z.B. der große Pago de los Capellanes el Nogal.

Das sind natürlich nicht alle Weine; wir könnten die Liste endlos weiterführen. Dennoch können wir an dieser Stelle Weingüter wie Bodegas Hermanos Sastre (Regina Vides ist einer der verlockensten Weine des Hauses), Finca Villacreces (Wie wäre es mit einem Nebro 2008?), Matarromera, Bodegas Félix Callejo (mit dem unermesslichen Rotwein Selección de la Familia), Pago de Carraovejas oder Emilio Moro (Weine wie Valderamiro und Sanchomartín) und ihre gewissenhafte Arbeit nicht außer Acht lassen.

Ein Tipp für diejenigen unter euch, die auf der Suche nach Entspannung sind und die Seele mal baumeln lassen möchten, können wir einen Besuch bei dem Weingut Bodegas Arzuaga empfehlen. Hier, neben seinen köstlichen Weinen Arzuaga Crianza, oder La Planta, kann man sich eine Weintherapie im Wine Spa Resort gönnen.

Ein weiteres Must-have sind die Käsesorten der Marke „Quesos Región del Duero“ (Käse der Region Duero). Hierbei handelt es sich um ein Qualitätssiegel, das aufgrund des Wunsches, die Vermarktung des Käses aus Castilla y Leon voranzutreiben, gegründet wurde. Von Hartkäse über zarte Käsesorten bis hin zu Añejo Käse, auf der Basis von Schafsmilch, oder einer Mischung von verschiedenen Milschsorten, sowohl Rohmilch als auch pasteurisierter Milch.

Habt Ihr noch weitere Vorschläge, mit welchen man die Köstlichkeiten aus Ribera de Duero genießen kann?

Esta entrada fue publicada en Ribera del Duero, Spanische Weinkultur, Weintourismus and tagged , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Deja un comentario