Neue Parker-Bewertungen für Katalonien

In der letzten Parker-Bewertung hat Luis Gutiérrez die katalanischen Weine in drei verschiedenen Artikeln analysiert: Priorat, Cava und die restlichen katalanischen DOs (Herkunftsregionen).

priorat

Wir beginnen mit dem ersten Artikel über das Priorat, eine Region, die nach Luis die besten Fortschritte gemacht hat. Es wurden nur einmal die magischen 100 Punkte gegeben und zwar für den Clos Erasmus 2013. Ein Jahrgang ohne Vorgänger, der durch besondere Herstellung und Frische die maximale Punktzahl erreicht hat. Darauf folgt der Clos Mogador 2013 mit 98 Punkten und der klassische L´Ermita 2014, sowie der Terroir al Limit. In den Kreis der großen Weine des Priorats ist nun auch der Nit de nit 2014 mit 96 Punkten aufgestiegen.

Darüber hinaus wird der Bodega Mas d´en Gil, die in den Händen von Marta Rovira ist, ein großer Fortschritt zugeschrieben. Rovira hat die Zügel der Bodega in die Hand genommen und kehrt zurück zu ursprünglicher Weinherstellung. Sie nutzt alte Techniken zur Weinherstellung in großen Tanks und großen Fässern mit weniger neuem Holz. Ihr Clos Fontà 2011 erhielt 94 Punkte und ihr Belmunt 2013 91 Punkte. Ein Beweis für ihre Fähigkeiten.

Ein anderes Thema ist die 3D-Karte der Region, die entwickelt wird. Sie ähnelt der aus Barolo in Italien. Diese veranschaulicht die Region und die Vielfalt des Gebiets und gibt genaue Orientierung darüber, wo und auf welchen Höhen die verschiedenen Weine in der DO wachsen.

Luis Gutiérrez nimmt den Rest Kataloniens sehr ungleich war: die Regionen Penedès und Montsant sieht er als Regionen mit Entwicklung an, in denen Weine mit Persönlichkeit eine Rolle spielen. Die restlichen Regionen sieht er in der Vergangenheit stehen geblieben. Er kritisiert diese bezüglich Reifung, zu viel eingesetztem Neuholz und zu vielen fremden Rebsorten.

In der Empordà hebt er die Bodega Vinyes d’Olivardots hervor.

Seinen Respekt zollt er einem Mann aus Costers del Segre: Raul Bobet und seiner Bodega Castell d’Encús. Seine gepflanzten Weinberge auf den Höhen von Pallers und Vall Fosca und seine traditionelle Herstellung verleihen ihm die Auszeichnung durch Luis Gutiérrez. Seinem Thalarn gibt er 95 Punkte, und wertet ihn damit als besten Syrah de Halbinsel.

Die Namen, die in Montsant eine Rolle spielen sind Joan Asens von Orto Vins und Rene Barbier Junior und Sara Pérez mit Venus la Universal. Orto Vins produziert den Les Les Tallades de Can Nicolau, der 94 Punkte erhalten hat. Es ist ein schwarzer Picapoll, der von einem alten Weinberg stammt, der bereits durch den Opa von Joan gepflanzt wurde. Er besitzt eine enorme Persönlichkeit. Venus la Universal produziert den Venus Blanc, der von der einheimischen Rebsorte Cartoixa stammt. Hergestellt wird er ohne jegliche künstliche Zusätze und erreicht 94 Punkte. Auch der rote Dido erreicht 93 Punkte. Als Ikone der positioniert sich der Espectacle 2013 mit 96 Punkten.

Im Penedés lobt er de Entwicklung hin zu jungen Leuten mit natürlichen Weinen. Alemany i Corrio erreichen 94 Punkt mit ihrem Sot Lefriec. Mit dem Principia Mathematica 2015 2015 erreicht 91 Punkte. Amós Bañeres werden mit ihren natürlichen Weinen geehrt. Vinya Oculta 2013 erreicht 92 Punkte und Missatge en una Ampolla 2015 kann mit 91 Punkten strahlen. Mas Candí mit Quatre Xarellos 2014 kommt auf 91 Punkte und sein natürlicher Cabòries 2015 erreicht die selbe Punktzahl.

Die DO Cava analysierte er zuletzt und klassifizierte sie am schlechtesten. Nach Luis existieren keine jungen energetischen Projekte. Nur fünf Bodegas sind interessant: Gramona, Loxarel, Mestres, Recaredo und Raventos i Blanc. Nur diese Bodegas differenzieren sich von den anderen, indem sie speziellen Wert auf den Weinberg und seine Kultivierung legen. Er bescheinigt einigen Cavas eine mindere Qualität und meinte. Der Fokus sollte mehr auf die Differenzierung zu anderen Weinen, statt auf die reine Preissenkung gelegt werden.

Turó d´en Mota 2005 ist weiterhin mit 95 Punkten der Maßstab der DO. Folgen tut ihm der Reserva aus 2015 mit 94 Punkten. Ein weiterer Wein der Aufwind hat ist der Raventós Negra 2010 der Bodega Raventos i Blanc, der auf 94 Punkte kommt. Loxarel 109 2005, ein Schaumwein aus Clàssic Penedès erhielt 93 Punkte. Auch Gramona und ihr Wein Celler Battle 2006 kann sich mit 93 Punkten sehen lassen.

Esta entrada fue publicada en Sin categoría. Bookmark the permalink.

Deja un comentario