Neue Parke-Punkte für spanische Weine

Dieses Mal hat uns Luis Gutiérrez, der Parker-Kritiker für spanische Weine, gleich 3 neue Veröffentlichungen mit Parker-Punkten präsentiert. Weine aus der Mittelmeerregion, aus dem Inland von Spanien und von den Kanaren. Die besten Bewertungen gingen an die Weine, die den Charakter der Trauben und der Region am besten widerspiegeln können.

parkerImagen © Robert Parker

Mittelmeer

Die Region im Südosten Spaniens ist bekannt für ihr heißes und trockenes Klima. Nach Luis Gutiérrez hatten die Winzer besonders im letzten Jahr mit der starken Hitze zu kämpfen, so konnten nicht alle Weine (Cuvées) wie üblich gekeltert werden.

Die Weine von Rafael Cambra aus Valencia haben sich in den letzten Jahren sehr gut entwickelt. Gewonnen aus der autochthonen Rebsorte Forcayat, erhielt der La Forcallá de Antonia 2014 ganze 93 Parker-Punkte. Andere Weine der Bodega wurden auch mit Bestnoten bewertet, so wurde der Rafael Cambra Uno mit 91 Punkten ausgezeichnet.

Ebenfalls in Valencia liegt die Bodega Celler del Roure, die sich auf mediterrane Rebsorten und eine Ausarbeitungen in Amphoren spezialisiert hat. Der Wein Cullerot 2015, der 6 Monate in Amphoren reift, erhielt 90 Parker-Punkte.

Die Bodega Casa Castillo gehört zu der Avantgarde in Jumilla, so verteilte Sr. Gutiérrez viele bei den Weinen der Bodega einige Punkte: Der Las Gravas 2013, gewonnen aus der Rebsorte Syrah, bekam 94 Punkte, der El Molar (Garnacha) 93 und der Casa Castillo Monastrell 2014 insgesamt 91 Parker-Punkte. Eine noch recht junge Unternehmerin der Region ist Julieta Casado mit der Bodega La del Terreno. Ihr Wein  La del Terreno Monastrell 2014 wurde mit 91 Parker-Punkten bewertet.

Aus D.O. Manchuela kommt die Bodega Ponce, die hauptsächlich mit den Rebsorten Bobale und Albillo arbeitet. Der El Reto 2015 wurde mit 93 Parker-Punkte bewertet und gilt als einer der besten Jahrgänge.

In Alicante ist Bernabé Navarro einer der wichtigsten Winzer. Er produziert Weine in 2 unterschiedlichen Zonen von Alicante. In dem Nationalpark Mata werden ausdrucksstarke Weißweine gekeltert, wie zum Beispiel der El Carro mit 91 Parker-Punkte. Die andere Zone heißt Villena, aus der Rot- und Roséweine stammen, unter anderem der Musikanto mit 90 und der Beryna mit 92+ Parker-Punkten.

Ein weiterer Wein, den Sr. Gutíerrez bewertet hat, ist der Envínate Albahra mit 92 Punkten von der Bodega Envínate aus Albacete.

Inland Spanien

Laut Luis gab es nicht viele nennenswerte Weine aus der Region, die zwischen Jerez, Montilla Moriles und la Mancha liegt. Die Region ist eher für Fasswein und Weinbrand bekannt.

Die höchste Punktzahl hat lediglich ein Süßwein aus mit 95 Punkten ein Süßwein aus Málaga bekommen. Es handelt sich um den Viñas Viejas Nº3 von Jorge Ordoñez.

Marques de Griñon konnte seine Weine, die früher zu starke Holznoten besaßen, verbessern. Auch Vallegarcia produzieren aus mediterranen Rebsorten in den letzten Jahren immer hochwertigere Weine.

Kanaren

Durch den Verdienst einiger Winzer von den Kanaren, gehören die Inseln mittlerweile zu den Top-Anbaugebieten von spanischen Weinen. Die Bodegas Envínate, Suertes del Marqués und Ignios auf Teneriffa und die Bodega Matias i Torres auf La Palma sind besonders zu erwähnen.

Auch wenn noch einige Bodegas der Kanaren versuchen mit ausländischen Rebsorten berühmten Weinen nachzubilden, sind, laut Sr. Guiterrez, besonders die Weine, gewonnen aus einheimischen Rebsorten, die den Charakter der Region, der Vulkanlandschaft und den atlantischen Einfluss widerspiegeln, die interessanteren Weine mit mehr Potenzial.

Die Bodega Suertes del Marqués keltert, zusammen mit Roberto Santanan in Valle de la Orotava, großartige Weine. Wegen der kurzen Mazeration der Trauben haben die Weine einen frischeren Charakter. Der Weinkritiker war der gleichen Meinung und vergab dem Suertes del Marqués El Ciruelo 2014 95 Punkte und dem Suertes del Marqués El Lance 2014 93 Punkte.

Ein nennenswertes Projekt der Kanaren ist die Bodega Envínate. Gegründet von Roberto Santana und seinen drei Geschäftspartnern Lala, Alfonso und José, werden mit sehr alte Rebstöcke und autochtohnen Rebsorten Weine von höchster Qualität gekeltert. Jedes Jahr erhalten die Weine sehr gute Kritiken, doch wegen der niedrigen Produktionsmenge und der hohen Nachfrage sind die letzten Jahrgänge komplett ausverkauft. Im September werden wir die neuen Jahrgänge bei uns im Webshop anbieten.

In der Zone Ycoden-Daute-Isora produziert Borja Pérez, ein junger Winzer der 4. Generation, mit autochthonen Rebsorten Weine, die Luis Guiterrez mit hohen Punktzahlen bewertet hat. Der Ignios Vijariego Negro wurde mit 94 und der Ignios Baboso Negro mit 93 Punkten bewertet.

Auf La Palma ist die Bodega Matías i Torres eine der besten und erfolgreichsten Bodegas der Region. Die Weine werden von Victoria entwickelt und mit traditionellen Methoden hergestellt. Als Resultat entstehen die Weine Albillo Criollo mit 93 und der Negramoll mit 91 Parker-Punkten.

Esta entrada fue publicada en Parker and tagged . Bookmark the permalink.

Deja un comentario