Weiβweine, die man mit Fisch kombinieren kann

Wie sich unsere treuen Leser sicher erinnern können, haben wir uns vor ein paar Tagen dem Artikel Harmonie zwischen Rotwein und Fisch gewidmet, in dem wir Ihnen eine Reihe von Tipps und Ideen vorgeschlagen haben, mit dem Ziel unsere Kombinationsmöglichkeiten je nach Art, Eigenschaften und Zubereitensart des Fisches zu erweitern.

Später kommen wir zu dem Schluss, dass die gleichen Variablen ebenfalls die Auswahl des Weiβweins, den man mit Fisch kombiniert, in wichtiger Form beeinflussen. Daher haben wir beschlossen, diesen Beitrag zu schreiben. Wir hoffen, dass Sie ihn nützlich finden!

vino-blancoEin hervorragendes Glas Weiβwein, von Ryan Albrey (CC BY 2.0)

Die Kombination von Weißwein mit Fisch scheint keine schwierige Aufgabe zu sein, aber es gibt eine Reihe von Bedingungen, damit Sie den am besten geeigneten Wein je nach Menü auswählen.

Als ersten Ratschlag und als allgemeingültige Regel empfehlen wir Ihnen, die Kombinationen nach Gewicht und Substanz auszuwählen. Zu feinem, mageren Fisch, der einfach gekocht wird, passen frischere und leichtere Weine. Ein gehaltvoller, fester Fisch, der aufwendig zubereitet wird, hingegen, bedarf umfangreichere und komplexere Weißweine.

Um Ihnen bei der Charakterisisierung des Fisches zu helfen, haben wir drei groβe Gruppen vorbereitet, unter denen sich die Haupt-Fischarten befinden, zu denen wir Ihnen das ideale Weiβweinprofil vorschlagen, um die beste Kombination zu erhalten.
Beachten Sie:

Wenn Sie einen weiβen, sehr feinen und mageren Fisch wie Steinbutt, Seezunge, Flügelbutt, Barsch, etc. kochen möchten, empfehlen wir Ihnen sich immer für einen frischen, leichten Weiβwein mit hohem Säuregehalt und gewissen “grünen” Noten zu entscheiden, weil dieser das zarte Fleisch des Fisches betont.

Weine mit atlantischem Charakter wie die aus DO Rías Baixas oder DO Valdeorras werden perfekt zu Ihrem Gericht passen. In diesem Fall empfehlen wir zum Beispiel einen Leirana 2013 der Bodegas Forjas del Salnes. Ein sehr frischer, sortenreiner, hundertprozentiger Albariño, dessen vorheriger Jahrgang als der beste Wein aus Rías Baixas laut der New York Times gilt. Ein Gaumenschmaus!

Sprechen wir nun über weiβe, festere Fische wie Brasse, Seehecht, Kabeljau oder Seebarsch und über blaue, zartere Fische wie Goldbrasse, Forelle oder Zackenbarsch. In diesem Fall sollten als ideale Kombination Weiβweine ausgewählt werden, die sehr fruchtig, reif und ölig sind und gewisse Barriquenoten aufweisen, die nicht die fruchtige Frische überdecken.

Als Beispiel zu diesem Profil, haben wir uns für den Quíbia 2014 entschieden, einen Weiβwein der Bodega Ánima Negra unter dem Protektorat VT Mallorca. Ein Verschnitt aus den einheimischen Sorten Premsal Blanca und Callet (schwarze Sorte) mit hoher Intensität und sehr mediterranem Profil.

Schlieβlich kommen wir zu den blauen, gehaltvolleren und schwereren Fischen. In dieser Gruppe befinden sich Arten wie Lachs, Schwertfisch, Makrele, Thunfisch… Diese Fischarten lassen sich gut mit strukturierteren Weiβweinen kombinieren. Weine mit Körper und Geschmack, die mindestens sechs Monate im Barriques gereift sind.

Für diese Fischgruppe haben wir den Marqués de Murrieta Capellanía 2010 ausgewählt. Ein komplexer, sortenreiner Viura mit einer 18-monatigen Barrique-Reifung. Schwer, glyzerinhaltig, kräftig und schmackhaft. Er wird Ihnen gefallen.

Das sind nur drei Vorschläge, aber es gibt sehr viele Möglichkeiten! Was ist Ihre Lieblingskombination aus Weiβwein und Fisch?

Esta entrada fue publicada en Fisch, Weiβweine and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

Deja un comentario