Die Luis Alegre Weinverkostung

Vor nicht all zu langer Zeit haben wir uns mit Alex Simó vom Weingut Luis Alegre in einem Restaurant von Carlos Abellán, Bravo 24, getroffen. Dort haben wir gemeinsam mit Sergi Figueras (bester Sommelier Spaniens 2012) und Antonio Lopo, Sommelier von Comerç 24, Weine von der Bodega Luis Alegre verkostet.  Dank unseren Freunden Septiembre Vinícola sind wir dieser Einladung gefolgt.

Auf dem Programm standen verschiedene Weine des Weinguts. Angefangen mit einem hervorragenden Weißwein und danach weiteren 6 Rotweinen wie z.B. Koden, mit einer kurzen Maischegärung bzw. Kaltvergärung und der bezaubernde Pontac de Portiles, von welchem nur 4 Fässer hergestellt werden.

luis-alegre

Die Weine dieses Rioja Weinguts sind ehrlich und einfach und zeigen uns  gleichzeitig eine hervorragende technische Ausarbeitung der Weine. Alex weihte uns mit große Begeisterung in das Geheimnis seiner Weine ein. Seine Philosophie basiert auf 2 sehr einfachen Säulen: „Weinbau und Holz“.

Wussten Sie, dass in Spanien nur 10% aller Weingüter eigene Weinberge besitzen? Wer die Weinreben besitzt, hat die Macht; und genau aus diesem Grund stammen seine Rioja Weine von 50 Hektar Weinberg. Zum Vorteil hat dies, dass die Qualität während des gesamten Herstellungsprozesses überwacht werden kann.

Finca La Reñana Blanco de Guarda ist der erste Wein, den wir verkosten. Insgesamt werden jährlich 35 Fässer hergestellt. Ein Viura Wein durch und durch. Ausgebaut im Barrique aus weichem Tronçais Eichenholz. Während 6 Monaten ruht der Wein auf seinen eigenen Hefen. Das Ergebnis ist ein sehr eleganter Wein mit einer kaum spürbaren Säure. Laut Parker handelt es sich hier um den besten Rioja Weißwein bei weitem.

Als Nächstes auf der Liste steht der Rotwein Koden. Alex beschreibt ihn als technischen aber keinen romantischen Wein. Ein fruchtiger Wein, der das Resultat einer Kohlensäuremaischung sein könnte, es aber nicht ist.

Im folgenden Abschnitt möchten wir uns nun auf den Parcela Número 5 konzentrieren, einer der Gewinner dieser Weinverkostung. Die Reben befinden sich im Naturpark Las Lagunas de Laguardia (wo u.a. Weine wie Artadi Viña el Pisón entstehen). Wir treffen hier auf einen Rioja Wein, der seinen Priorat Charakter nicht leugnen kann. Mineralik. Sehr frisch und ganz persönlichen Zügen.  Ein Wein, der auf große Anerkennung trifft.

Danach präsentiert uns Alex den Selección Especial, auf den er besonders stolz ist, da sich die Finca auf einem anspruchsvollen Boden befindet. Ein klassischer Rioja Rotwein, seidig und rund, im Gegensatz zu den typischen Eigenschaften der Parzelle. Hier fielen die Meinungen doch recht unterschiedlich aus.

Im Anschluss nehmen wir die Weine von Pontac genauer unter die Lupe. Sie haben ihren Namen Arnaud de Pontac zu verdanken, der im 17. Jahrhundert den Weinbau revolutionierte, in dem er einen niedrigen Rebschnitt anwandte und neue Eichenfässer für die Alterung der Weine einsetzte. Pontac steht für eine Kombination aus Kraft und Eleganz in einer sehr ausgwogenen Form. Ein sehr elegantes Tannin.  In diesem Zusammenhang verrät uns Alex auch, dass er sich hier von den Roda Weinen inspirieren ließ.

Wir beenden die Weinprobe mit einem Pontac de Portiles. Dieser Wein stammt von derseleben Finca wie der Pontac, wurde aber in Barriques aus Ermitage und Radoux ausgebaut. Intensive Aromen, seidig und mit feinem Tannin. Nach ein paar Jahren im Fass, würde man einen klassischen Rotwein erhalten, jedoch setzt der Markt seine eigenen Regeln.

Esta entrada fue publicada en Decantalo, Rioja, Rotwein, Wein Events, Weinproben and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Deja un comentario