Decantalo Wein Blog

Spanien triumphiert über Italien und Frankreich als größter Wein-Exporteur der Welt

Deja un comentario

Gute Neuigkeiten für die spanische Weinindustrie. Um an unseren letzten Post anzuschließen; Spanien hat sich zum größten Wein-Exporteur der Welt gemausert und übertrifft damit Frankreich und sogar Italien, die die Liste der Weinexporte in den vergangenen Jahren angeführt haben.

Spanien verkaufte zwischen September 2013 und September 2014 insgesamt 2.168 Millionen Liter an Wein (+ 19,9%) im Vergleich zu Italien mit 2.035 Millionen Liter (-1,7%). Frankreich verblieb auf dem dritten Platz in der Weltrangliste bezüglich des Volumens, obwohl sie den ersten Platz in der Weltrangliste erreichten, als es um den Wert der Weine ging.

faustino

Weinkeller Faustino, der Weltgrößte Exporteur von Grandes Reservas aus Rioja

Es ist genau dieser Aspekt, der die Neuigkeit trübt. Der durchschnittliche Preis pro Liter eines spanischen Weins liegt momentan unter 1,16€. Ohne Zweifel ein Exportmodell, das auf den Verkauf von Wein in Massen abzielt und bei dem es nötig ist, dies umzukehren und die Aufmerksamkeit auf die gute Arbeit der spanischen Weingüter mit dem größten Export zu richten.

 

Dies sind einige Weine von den Bodegas mit dem größten Export in Spanien.

Faustino I Gran Reserva 2001Bodegas Faustino hat sich einen Ruf als nicht mehr und nicht weniger größten Exporteuer des Gran Reserva aus Rioja aufgebaut. Dieser Faustino I repräsentiert alle Typen und Klassen der Weine aus diesem Herkunftsort. Ein Beispiel für eine gute Verkaufsstrategie für die Anordnung eines Weines mit dieser großartigen Qualität.

Segura Viudas Aria Brut Nature. Ein liebenswürdiger, frischer und ausgeglichener Cava, der sehr einfach zu trinken ist und in vielen Ländern auf der ganzen Welt erhältlich ist. Cavas Segura Viudas gehört zur Gruppe Freixenet, dem ersten weltweiten Exporteur von spanischen Weinen.

Tío Pepe. Einer der berühmtesten und ausgezeichnetsten Weine der Welt, gehört zu González Byass, der acht-größten Weinexport-Gruppe in Spanien. Tío Pepe bietet uns alles, was man sich von einem Fino aus Jerez erhofft. Frische, eine stechende Säure und Salinität.

Sangre de Toro 2013. Der Vorzeigewein der Bodega Torres, die sechs-größte Bodega in Spanien bezüglich des Exports jenseits unserer Grenzen. Eine Coupage von Grenachen und Cariñena die aus D.O. Cataluña stammen. Direkt und liebenswürdig. Einfach ein Klassiker!

Marqués de Riscal Reserva 2010. Wir kehren nach Rioja zurück, um den größten Vorreiter der Bodega Marqués de Riscal zu präsentieren, die Bodega die, wenn es noch dem Exportvolumen geht, den zwölften Platz in Spanien belegt.

Alle Weine bieten eine Qualitätsgarantie Jahrgang für Jahrgang! Denn die Qualität ist nicht abhängig von der Quantität… Diese großartigen Weine dürfen Sie nicht verpassen!

 

Published on Wissenswertes | Etiquetada , , , , , , |

Die Siegerweine des Grenaches Du Monde 2015

Deja un comentario

Letzten Montag, dem 9. Mai wurden die Siegerweine eines Wein-Wettbewerbs veröffentlicht, der trotz seiner kurzen Geschichte, mit viel Kraft sich auf die internationale Bühne gekämpft hat und in den letzten Jahren immer mehr Aufmerksamkeit erringen konnte: Grenaches du Monde 2015.

Ein Wettkampf der vor allem eine Hommage an die Grenache, eine der am häufigsten angebauten Rebsorten der Welt und mittlerweile in vielen Ländern vertreten, ist. Außerdem ist es gleichzeitig eine Übung in Kenntnis der Vielfalt. Ein Platz, wo man die Möglichkeit hat, um mehr über den Reichtum und die Vielfalt der Weine, die mit Grenache hergestellt werden, herauszufinden.

grenaches-du-monde-2015

Die von unseren Grenachen erzielten Ergebnisse waren ausgezeichnet und dominierten mit 70 Medaillen die Liste der prämierten Weine, wir erreichten sogar vier Medaillen mehr als Frankreich. Bezüglich der Regionen waren die katalanischen und aragonischen Weine die meist prämierten.

Diese letzte Ausgabe von Grenaches du Monde 2015 schloss sich mit 32 Mal Gold, 30 Mal Sielber und 8 Mal Bronze für die spanischen Weine.

Hier zeigen wir Ihnen nun einige unserer prämierten Lieblingsweine. Die dürfen Sie nicht verpassen!

Vía Edetana Negre 2012. Gold für diesen appetitanregenden Rotwein von der Bodega Edetària unter dem Namen der D.O. Terra Alta. Eine interessante Coupage aus den einheimischen Grenache Fina und Grenache Peluda mit einigen Nuancen der Cariñena. Schmackhaft, würzig und intensiv.

Rebels de Batea Blanc 2013. Wir ändern zwar nicht die Herkunftsbezeichnung, aber die Sorte mit dem Rebels de Bata 2013 von der Bodega Torres wurde auch hier wieder Gold vergeben, diesmal aber in der Kategorie der weißen Grenache. Ein sehr interessanter Weißwein, der die Vielfalt und das Terroir von Terra Alta wiederspiegelt.

Borsao Selección 2013. Man muss bis nach D.O. Campo de Borja reisen um den Wein, der Silber errungen hat und mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis des Markts hervorsticht kennen zu lernen. Ein direkter Wein mit gutem Eintritt, der sich leicht trinken lässt. Ideal für entspannte Momente. Er gibt wesentlich mehr, als er kostet!

Honoro Vera 2013. Silber für einen anderen großartigen Wein aus unserem Land, auch bezüglich des Preis-Leistungs-Verhältnisses triumphiert er. Aus D.O. Calatayud und mit einem fleischigen, schmackhaften und frischen Geschmack. Also uns gefällt er.

Furvus 2011. Wir beenden diese kleine Weinliste in dem wir nach D.O. Montsant reisen um einen weiteren Träger einer Silbermedaille zu besuchen, den Furvus 2011. Eine fantastische Coupage von Grenache mit einem Hauch von Merlot. Intensiv, elegant und sehr langanhaltend.

Mit einem Klick auf den folgenden Link können Sie die restlichen Resultate der prämierten Weine des Grenaches du Monde 2015 einsehen.

Published on Besonderheiten | Etiquetada , , |

Die Geschichte des schottischen Whiskys

Deja un comentario

Der genaue Ursprung des ersten “wee dram” (zu Deutsch: kleines Schlückchen) des schottischen Whiskys ist leider über die Jahre verloren gegangen, nichtsdestotrotz, gibt es Überlieferungen von antiken Kelten, die bereits von einem starken bernsteinfarbenen Getränk sprachen. Sie nannten es ”uisge beatha“, was so viel heißt wie “aqua vitae” oder “Wasser des Lebens“.

Die frühesten Überlieferungen die von dem schottischen Whisky handeln lassen sich in den schottischen Steuerunterlagen (Exchequer Rolls) finden, welche von einer der frühesten Regierungsabteilungen, die die königlichen Finanzen verfolgten, niedergeschrieben wurde. Um 1494 steht in einem Eintrag: „Acht Bollen Malz für Bruder John Cor, auf Befehl des Königs, um Wasser des Lebens herzustellen“. Geschätzt hätten diese acht Bollen Malz für ungefähr 1500 Flaschen Whisky ausgereicht, wenn man davon ausgeht, dass die Mönche schon damals eine ziemlich große Brennerei besaßen, die auch noch erfolgreich funktioniert.

Seit der Herrschaft der Kelten bis zum heutigen Tag, wurde der Scotch als eine Art Allheilmittel angesehen, ein allmächtiger und göttlicher Nektar, der dazu in der Lage war alles zu heilen, ob nun eine gewöhnliche Erkältung oder die Schweinegrippe. Die Beziehung zwischen Schotten und ihrem Whisky kann schon kurz nach der Geburt entstehen, wenn die Mutter nach einem Schlückchen Whisky für ihr zahnendes Kind fragt!

BARRILES

Farben und Fässer in der Ardbeg Brennerei (Islay, Schottland). Winterriot (CC BY 2.0)

Es gibt zwei verschiedene Grundtypen des schottischen Whiskys von denen verschiedene Mischungen produziert werden. Der Single Malt Whisky muss in einer einzigen Brennerei nur mit Wasser und Gerstenmalz in einem Destilliervorgang in sogenannten Pot stills, große Kupferkessel und das Herzstück einer jeden Brennerei, hergestellt werden.

Der Single Grain Scotch Whisky wird zwar ebenfalls in nur einer Brennerei mit Wasser und Gerstenmalz hergestellt, allerdings besteht bei diesem die Möglichkeit, dass ganze Getreidekörner während des Prozesses hinzugefügt wurden.

Ernährungswissenschaftler in Norwegen haben übrigens letztens herausgefunden, dass der regelmäßige Konsum von Whisky tatsächlich gesundheitsfördernd sein kann, da er dabei hilft Blutgerinnsel in den Venen und Arterien abzubauen und so das Risiko eines Schlaganfalls deutlich reduziert!

Hier stellen wir Ihnen einige unserer Favoriten vor:

Talisker 10 years - Ein klassischer Whisky aus der Region Island in Schottland und kommt von der Insel Skye. Da dieser Wein durchgehend immer gut angenommen wurde, wurde er die Wahl der Verleger eines Whisky Magazins. Am Gaumen zeigt sich ein Hauch von Gewürzen mit frischen, spritzigen, aber auch torfigen Noten.

Laphroaig 10 years - Wurde auf der Insel Islay an der Westküste Schottlands hergestellt. Laphroaig 10 years zählt zu einem der charakterlich stärksten Whiskys in Schottland. Der Geschmack ist besonders rauchig und reich an Torf und Jod.

The Macallan Amber - Ein bernsteinfarbener Whisky aus Macallan, der Teil der beliebten 1824-Serie ist. Das Malz wird in Sherryfässern gereift und zeigt sich mit frischen grünen Äpfeln und Zimt am Gaumen. Dezente Noten von Eiche begleiten einen die gesamte schmackhafte Reise lang. Ein schönes Beispiel dafür was Macallan alles mit einer guten Qualitätseiche machen kann!

Aberlour A‘Bunadh - Ein Single Malt aus der Aberlour Brennerei. Er wird in begrenzten Chargen veröffentlicht und wird in mehreren Fässern, die zwischen fünf und 25 Jahre alt sind, gemischt, sodass jede Palette eine bestimmte Nummer trägt. Dieser Whisky reift ausschließlich in spanischen Oloroso Sherryfässern und besitzt daher interessante Aromen von gerösteten Nüssen, altem Leder, schwarzen Pfeffer, alter Eiche und trockenen Früchten.

Um vom maximalen Geschmack und Aroma kosten zu können, empfehlen wir den schottischen Whisky entweder pur oder mit einigen Tropfen Wasser zu trinken oder einen Whiskystein zu benutzen. Wenn man direkt Eis in den Whisky gibt, wird dies nur die Temperatur reduzieren, um so Aroma, Geruch und den Geschmack abstumpfen zu lassen.

In diesem Sinne:

Sláinte!

Published on Whisky | Etiquetada , , , , , |

Die neuen Weine im Februar auf Decántalo

Deja un comentario

Wir eröffnen den neuen, und vor allem kalten, Monat Februar und nutzen direkt die Gelegenheit, um Ihnen eine Auswahl unserer neusten Weine, die zu unserem weiten Portfolio an spanischen Weinen hinzugekommen sind, vorzuschlagen.

Verpassen Sie nicht diese Kostprobe der Neuheiten des Monats, die mit besonders vielen neuen Empfehlungen vorgetragen wird. Wie immer können Sie alle vorgestellten Weine bei uns auf der Website finden.

Genießen Sie sie!

novedades1

Borsao Tres Picos 2013. Der neue Neujahrgang 2013 ist von einem der größten Garnachas aus D.O. Campo de Borja. Dieser Jahrgang 2013 wird mit dem Segen vom Weinguru Robert Parker höchstpersönlich empfohlen, der den Tres Picos als den Wein mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis im Jahr 2014 betitelt.

Navazos-Niepoort 2012.  Wir begrüßen herzlich einen ganz besonderen Weißwein bei uns auf der Website, nämlich das Ergebnis einer Zusammenarbeit von dem Kellermeister Dirk Niepoort und Equipo Navazos. Ein 100%-iger Palomino, der innerhalb von fünf Monaten unter einer Blumendecke reift und ohne Anreicherung vermarktet wird. Ein gewagter, besonderer Wein, der anders ist. Einfach sehr interessant!

Heredad Red 2011. Wir kehren erneut zu D.O. Camp de Borja zurück, um Ihnen bei dieser Gelegenheit den Heredad Red zu präsentieren. Ein Projekt mit einer Zusammenarbeit zwischen der Bodega Carlos Valero und dem Önologen Norell Robertson MW. Ein Grenache, der sehr ernst, reich, saftig und langanhaltend ist.

La Bota de Palo Cortado 48 “Bota Punta”. Im vergangenen Monat wurde über die letzte Punktevergabe von Parker an die Weine aus Jerez berichtet, von denen besonders die Weine von Equipo Navazos viel Lob erhielten. Dieser Bota 48 ist ein gutes Beispiel, um diesem Lob gerecht zu werden. Mit 98 Parker-Punkten zählt dieser Wein zur Superlative und ist einzigartig und unvergleichbar.

Locations E3 2013. Ein “neuer Jahrgang” von einem der unorthodoxesten, neugierigsten und dennoch angenehmsten Weine Spaniens. Locations E3 vereint in einer Flasche eine Auswahl von Trauben aus Priorat, Rioja, Jumilla, Ribera del Duero… Dieses Experiment so seltsam, dass es funktioniert. Und das auch sehr gut. Eine Hommage an eine gute Auswahl der Trauben!

novedades-2

Quinta Sardonia 2010. Ein neuer Jahrgang von einem unserer neuen Fetisch-Weine. Der  Quinta Sardonia 2010 ist ein Rotwein, der mit seinem puren Ausdruck seines terroir überzeugt und ein großartiges Beispiel für seinen mineralischen Geschmack ist. Eine komplexe Mischung die von Tempranillo dominiert wird. Dadurch wirkt er ausdrucksvoll, kräftig und sehr, sehr elegant ist.

Raúl Pérez Sketch 2013. Der Januar 2015 steht nicht nur für den Besuch von Parker in Jerez, aber auch in anderen Regionen, wie zum Beispiel Galizien. Wir haben diesen Sketch 2013 zwischen den galizischen Weinen, die benotet wurden, gefunden und haben ihn direkt in unser Portfolio aufgenommen. Ein kräftiger Wein vom Önologen Raúl Pérez, der mit 93 Parker-Punkten für diesen Wein belohnt wurde. Dieser Wein wird nur in 900 Flaschen abgefüllt. Verpassen Sie daher Ihre Chance nicht auch ein Exemplar zu erhalten!

Les Crestes 2013. Wir fahren in die Region Priorat, um dem Debüt des neuen Jahrgangs des Les Crestes beizuwohnen, dem jüngsten der Familie de Celler Mas Doix. Hierbei handelt es sich um eine traditionelle Coupage von Grenachen und Cariñena-Trauben mit einzelnen Noten von Syrah-Trauben mit einem sehr mineralischen, süßen und lebendigen Geschmack. Der ganze Ausdruck Priorats zu einem mehr als wettbewerbsfähigen Preis!

Arcán Albariño 2013. Auch diesen Wein begrüßen wir herzlich auf unserer Website. Der Arcán Albariño zählt zu den großen Gewinnern des Parker Besuchs in Galizien. Der reine Ausdruck der verschiedenen Sorten des Albariño und die Authenzität seiner vier Seiten, haben uns sehr angenehm überrascht.

Chivite Colección 125 Rosado 2012. Wer glaubt, dass Roséweine nicht reifen können, der irrt sich. Wir präsentieren den Jahrgang 2012 des Chivite Colección 125 Rosado: Ein herrlicher Roséwein der zu 100% aus Tempranillo besteht und elegant und sehr nuancenreich ist.

Diese Auswahl enthält nur einige unserer neuen Weine des Monats. Wir möchten Sie gerne ermutigen einige davon zu probieren. Sie werden sie mögen!

Published on Wein Neuheiten | Etiquetada , , |

Die 25 besten Weine aus Rioja, die es momentan zu kaufen gibt, laut Decanter!

Deja un comentario

Die berühmte Fachzeitschrift Decanter hat einen besonderen Artikel veröffentlicht mit dem Titel: The Many Faces of Rioja (Die vielen Gesichter von Rioja)

Ein sehr interessanter und ausführlicher Artikel geschrieben von der Meisterin des Weins Sarah Evans, die ein großer Fan der spanischen Weine ist. Wie der Titel bereits verrät, geht es um die große Vielfalt der Charaktere und Profile der Weine aus Rioja.

riojaZertifizierungszeichen der D.O. Rioja. LB y Roberto Serna (CC BY-NC-SA 2.0)

Der Artikel des britischen Magazins endet mit einer Auswahl der 25 Besten Weine aus Rioja, die momentan zum Verkauf stehen. Hier finden Sie einige unserer Lieblingsweine aus der Auswahl von Sarah Evans Most Wanted. Wie immer sind sie bei uns im Web erhältlich. Verpassen Sie nicht:

Marqués de Murrieta Capellanía 2009. Wer hat gesagt, dass das Weingebiet Rioja ausschließlich Rotweine herstellt? Der Capellanía 2009 ist ein herrlicher Wein bei dem einfach alles geklappt hat mit gut verarbeiteten Viuras, den man erst anbieten kann, nachdem er 22 Monate in Eichenfässern gereift ist. Ein großartiger Weißwein voller Persönlichkeit und Nuancen.

Marqués de Riscal Finca Torrea 2007. Ein ausgezeichneter und moderner Rioja, der den Namen einer der traditionsreichsten Weingüter in ganz Spanien trägt. Dieser Finca Torrea 2007 verspricht Kraft und Ausdruck voller Früchter, statt den üblichen Komponenten aus der Reihe Riscal. Ein fantastisches Konzept für den Charakter des neuen Rioja.

Viña Cubillo 2006. Wir haben das Register geändert, um uns in das traditionellere Rioja vertiefen zu können. Dieser Viña Cubillo 2006 von der Bodega López de Heredia wird uns mit all seinem Stil und Charakter der Philosophie aus Tondonia angeboten. Ein Wein, der den Ruf hat, erst durch sein Altern im Laufe der Jahre besser und besser zu werden.

Remírez de Ganuza Reserva 2007. Einer der ersten großen Weine die aus Rioja stammen. Dieser Wein ist eine absolute Belohnung für die gewissenhafte und sorgfältige Arbeit und Liebe zum Detail, die bei der Arbeit im Weinberg anfängt und erst bei der Abfüllung aufhört. Er ist tief, ausdrucksstark und delikat. Ein großartiger Wein.

Palacios Remondo La Montesa 2011. Aus den Händen von Álvaro Palacios und mit dessen Technik, erwartet Sie ein moderner Rioja mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Eine angenehme, energetische und warme Coupage aus Grenachen und Tempranillo.

 

Welchen möchten Sie zuerst testen? Entdecken Sie das Beste aus Rioja auf Decántalo!

Published on Rioja | Etiquetada , , , , |

biodynamische Weine – Was ist das? Und was ist da drin?

Deja un comentario

Seit einiger Zeit beobachten wir, wie auf dem Gebiet des Weins eine wahrhaftige Revolution stattfindet, was die traditionelle Herstellung des Weines angeht. Eine Rückkehr zu den Ursprüngen in vielerlei Hinsicht, was die Herstellung von Weinen mit einer Identität, die viel persönlicher, umweltfreundlicher und weniger standardisiert ist, als Endziel sieht.

Heute möchten wir über ein Konzept sprechen, dass immer häufiger im Sektor auftritt: Der biologisch-dynamische Weinbau. Was ist das eigentlich? Was für Prozesse werden verfolgt? Und wohl die wichtigste Frage: Inwiefern wird der Wein durch die Biodynamik beeinflusst?

cuerno Auf der Bodega Parés Baltà werden Kuhhörner verwendet, um den “preparado 500” herzustellen.

 

Der biologisch-dynamische Weinbau ist eine Methode der Landwirtschaft, die auf den Ideen des kroatischen Philosophen Rudolf Steiner basiert. Steiner wurde im neunzehnten Jahrhundert geboren und ist Gründer der Anthroposophie, eine spirituelle Weltanschauung die den Menschen in seiner Beziehung zum übersinnlichen betrachtet.

Der größte Unterschied zu den restlichen Methoden der Landwirtschaft liegt darin, dass die Bauern der biologisch-dynamischen Landwirtschaft die Farm als ein einziger großer Organismus verstehen, der wiederum mehrere voneinander abhängige Organismen enthält.

Diese Idee verfolgt und fördert die Erholung des Ökosystems und das Gleichgewicht des Betriebs, sodass die biologischen und bakteriellen Aktivitäten sich im Boden regenerieren können. Desweiteren wird streng auf Pestizide und chemische Düngemittel verzichtet.

Stattdessen werden eine Reihe von natürlichen Verarbeitungen, die vielleicht für uns schockierend erscheinen können, durchgeführt. Ein gutes Beispiel hierfür bietet der bekannte “preparado 500”, bei dessen Herstellung wird im Sommer ein Kuhhorn voller Dung vergraben, um es zu einem späteren Zeitpunkt wieder auszugraben. Anschließend wird der Inhalt mit einer großen Menge Wasser vermengt und mit diesem Inhalt wird der Weinberg besprüht. Danach wird das Gemisch nun zuerst im Uhrzeigersinn und anschließend gegen den Uhrzeigersinn verteilt.

Das gute an der Biodynamik ist nämlich, wie könnte es anders sein, dass sie sich strikt an die Anforderungen des ökologischen Weinbaus halten. Was darüber hinaus auch als eine wichtige, zu berücksichtigende Komponente zählt ist der biodynamische Sternenkalender und der Einfluss von Mond und Sternen auf den Weinbergen.

Viel bedeutsamer aber als Methoden und Überzeugungen ist die wirklich wichtige Frage: Wird die Qualität des Weins nun positiv von  dem biologisch-dynamischen Weinbau beeinflusst?

Viele tun diese Idee als absurd ab. Andere wiederum verteidigen diese Form der Agrarwirtschaft bis aufs Messer. Was aber eindeutig ist, ist das diese Idee mit größtem Respekt und Fürsorge für den Weinberg umgeht. Das resultiert wiederum in guten Rohstoffen mit denen sich großartige Weine produzieren lassen.

Obwohl diese Methodik des Weinanbaus nur rar gesät ist, zählen trotzdem einige Bodegas zu den Wenigen, die ihre Produkte mit Demeter, eine internationale Kennzeichnung für bio-dynamisch angebaute Produkte, auszeichen können. Nichtsdestotrotz müssen sich die Betriebe hohen Kosten und viel Bürokratie aussetzen, um dieses Kennzeichen zu erhalten.

In diesem Sinne nutzen wir die Gelegenheit Ihnen drei ausgezeichnete biodynamische Weine aus akkreditierten Bodegas zu empfehlen. Das sollten Sie nicht verpassen. Diese Weine werden Sie lieben:

Celler Can Credo Aloers 2013. Ein 100% Xarel·lo voller Persönlichkeit, der von Celler Credo aus Recaredo stammt. Ein besonderer Rebsortenwein aus Terroir. Frisch, schwer und strukturiert.

Parés Baltà Mas Irene 2012. Eine schöne Coupage aus einem Cabernet Franc und Merlot und stammt von der Bodega Parés Baltà. Intensiv, elegant und saftig. Eine gute Struktur mit einem sehr schönen Gleichgewicht von Früchten und Barrique.

Recaredo Subtil Gran Reserva Brut Nature 2007. Und zum Schluss ein großartiger Cava aus der Bodega Cavas Recaredo. Diese Bodega ist in der Penedés bekannt für Ihren Wein und Sekt, die höchste Qualitätsstandards erfüllen. Ganz fein, vielschichtig und frisch.

Published on Besonderheiten, Kontrollierte Herkunft, Weinempfehlung, Weinherstellung, Weinproduktion, Wissenswertes | Etiquetada , , , , , , , |

Parkers Bewertungen der gallizischen Weine – Januar 2015

Deja un comentario

Die langerwartete weihnachtliche Ausgabe der Zeitschrift The Wine Advocate, angefuehrt von dem beruehmten Weinguru Robert Parker, komplettiert nun die Weinproben von Jerez und Bierzo mit einem Spezialbericht ueber die vier Weinregionen von Galizien.

Bei dieser Gelegenheit wurden auch die Parker Punkte an die galizischen Weine verteilt. Bei der Verteilung wiederfuhren einigen grossen Kellereien der Region angenehme Ueberraschungen, waehrend einige kleinere Kellereien und deren Kellermeister fuer ihren Schutz des Weines, seiner Identitaet und seines terroir in der Region gelobt wurden.

rias-baixas-vineyard

Viñedos de Rías Baixas © Ruta do Viño Rias Baixas

Konkret hiess dass, das Luis Gutiérrez, der Beauftragte von Parker fuer Spanien, Argentinien und Chile einen spezifischen Warnhinweis fuer die Weine von Rías Baixas gab, wo er vor strengen Gefahren durch die Standardisierung von Weinen warnte.

Gutiérrez ging sogar soweit die kommerziellen Strategien als irrefuehrend zubezeichnen. Eine Strategie, die eine grosse Menge anstrebt und dabei die Qualitaet vernachlaessigt. Das Resultat seien standardisierte Weine und fehlende Originalitaet.

Gluecklicherweise lobte er auch die Kellereien der Region, die sich fuer mutige Projekte einsetzen, in denen sie die Wiederbeschaffung der alten Vielfalt und die Identifikation mit der Region und ihren Gebieten verfolgen.

Im Vergleich mit den gallizischen Weinen schnitten besonders die Weine von Adegas Guímaro, aus Ribeira Sacra ab. Der Finca Pombeiras 2012 erreichte 95  Parker Punkte und wurde zum Wein mit den hoechsten Punkten aus der Region ernannt. Fast genauso gut der Guímaro 2013 mit 91 Parker Punkten, der als einer der Weine mit dem besten Preis-Leistungs-Verhaeltnis betitelt wurde.

Neben den gallizischen Weinen mit einer sehr hohen Anzahl an Parker Punkten, finden wir, gibt es noch andere Namen, die wir empfehlen koennen. Verpass nicht die Weine von den Kellereien Forjas del Salnés, Adega Algueira, Zárate, Quinta de Muradella und Adega Pombal. Du wirst begeistert sein!

Klicke auf den nachfolgenden Link, wenn du den Rest der Punktevergabe an die gallizischen Weine sehen moechtest.

 

Published on Parker | Etiquetada , , , , , , |

Gutiérrez verabschiedet sich aus Jerez, Bierzo sowie Galizien und hinterlässt dabei 100 Parker-Punkte

Deja un comentario

Luis Gutiérrez, Spanien-Delegierter der renommierten Weinzeitschrift The Wine Advocate von Robert Parker, verabschiedete sich vom Jahre 2014 mit einem sehnlichst erwarteten Beitrag zu den Weinen aus BierzoGalicia sowie Jerez.

Die Beitragsreihe, die kurioserweise genau mit dem Jahrestag von Gutiérrez als Parkers Spanienexperte zusammenfällt, präsentiert uns einen neuen spanischen Wein für den Club der 100 Parker-Punkte.

amontillado-100-parker

Equipo Navazos, ein Projekt von Jesús Barquín und Eduardo Ojeda lanciert im Jahre 2005, welches das Ziel verfolgt, kleine, einzigartige Bodegas mit uralten Sherrys zu entdecken und diese zu kommerzialisieren. Des Weiteren stellt Equipo Navazos exzellente Finos und Manzanillos her und kollaboriert überdies in einigen verrückten Projekten wie die Herstellung von Sherry-Schauweinen durch Cavas Colet.

Dank Equipo Navazos haben wir das Glück, den La Bota de Amontillado 49 “Bota A.R.” , den neuen Spanier mit 100 Parker-Punkten also, zu geniessen.

Ein höchst konzentrierter Wein, unglaublich. In der Nase unverschämt intensiv, voller Nuancen, ein radikal salziger Geschmack, eine extreme Säure, unglaublich lang, ganz einfach spektakulär.

Die Verantwortlichen von Equipo Navazos sind denn wohl nicht zu Unrecht der Ansicht, dass ein solch spektakulärer Wein wohl nicht wieder auftauchen wird, zumindest nicht zu diesem Preis.

Ganz ehrlich: wir hoffen, dass sich Equipo Navazos irrt.

Published on Parker | Etiquetada , , , , , , , |

Neue Parker-Punkte für Sherrys – Januar 2015

Deja un comentario

Die lang ersehnten Parker-Punkte für die neuen Weine und „sacas“ (sacar, spa. = entnehmen) aus der D.O. Jerey und Manzanilla de Sanlúcar sind endlich erschienen. Kurz vor Jahresende 2014, erschien der Beitrag von Robert Parker und seinen Kollegen über die Weine aus Jerez.

Zweifelsohne handelt es sich um einen außergewöhnlichen Beitrag, nicht bloss wegen der speziellen Aura dieser Weine sondern auch, weil sich Luis Gutiérrez sich damit vom Jahr 2014 verabschiedete, das Jahr also, in welchem er das Erbe des langjährigen Parker-Delegierten Neal Martin angetreten hat.

solera

Bodega aus Jerez mit dem typischen sog. Criadera und Solera-System. © DO Jerez –  Manzanilla

Es scheint, als ob sich in diesem Jahr weder die Qualität noch die Vorlieben von Gutiérrez verändert haben, da die Noten für diese Weinregion wiederum mehr als hervorragend sind.

Die mittlere Qualität dieser Weine ist spektakulär: 75% der getesteten Weine erhielten mehr als 90 Parker Punkte. Noch beeindruckender ist indessen die Tatsache, dass ein Wein aus Jerez wiederum mit 100 Parker Punkten gekrönt wurde.

Es handelt sich um den La Bota de Amontillado 49 “Bota A.R.”, ein äusserst alter, über 80-jähriger Amontillado, hergestellt durch Equipo Navazos. Ein Sherry mit einer unglaublichen Geschichte, der uns direkt in die Vergangenheit führt.

Die Weine von Equipo Navazos haben sich in die wahren Protagonisten der Bewertungen von Gutiérrez verwandelt. Das Projekt von Equipo Navazos, mit welchem alte vergessene „Soleras“ erworben und verarbeitet wurden, brachte vier Sherrys mit 98 und mehr Parker Punkten hervor.

So wurden nebst dem La Bota de Amontillado 49 “Bota A.R.”, der La Bota de Palo Cortado 47 “Bota NO” mit 99 Parker Punkte ausgezeichnet und der La Bota de Palo Cortado 48 “Bota Punta” sowie der La Bota de Palo Cortado 51 “Bota GF” jeweils mit 89 Parker Punkten.

Ein wohlverdienter Erfolg für die “archäologische” Arbeit von Equipo Navazos und ein weiterer Beweis für die immense Qualität der Sherry-Weine – zweifelsohne Weine von Weltklasse.

Klicken Sie auf folgenden Link um die restlichen Sherrys, welche von Parker bewertet wurden, einzusehen und zu erwerben.

Published on Parker | Etiquetada , , , |

Neue Parker-Punkte für Weine aus Bierzo – Januar 2015

Deja un comentario

Wie zu erwarten war, begrüsst The Wine Advocate das neue Jahr mit einem ausgiebigen Beitrag zu den Weinen aus Bierzo. Zu dieser Gelegenheit hat Luis Gutiérrez – der Delegierte von Robert Parker für die Länder Spanien, Argentinien und Chile – ein spezielles Augenmerk auf den Jahrgang 2012 gelegt, der zweifelsohne bisher beste Jahrgang in der Geschichte der D.O. Bierzo.

bierzo

Weinberge in der D.O. Bierzo, ©CRDO Bierzo

Gutiérrez lobt im Artikel das perfekte Gleichgewicht zwischen Frische und Reife der 2012er Weine. Nur ganz wenige Jahrgänge aus der, erst 1989 gegründeten D.O. Bierzo, lassen sich mit dem Weinjahr 2012 vergleichen.

Blicken wir genauer auf die Wein-Protagonisten in der Region, lässt sich ein Name nicht vermeiden: Ricardo Pérez Palacios, Chefönologe der Kellerei Descendientes de J. Palacios und einer der Hauptverantwortlichen für die beeindruckende Weinrevolution, welche die D.O. Bierzo derzeit vollführt.

Dieser Ansicht scheint auch The Wine Advocate zu sein, setzt er denn gleich drei Weine aus der Kellerei Descendientes de J. Palacios auf das Podest. An erster Stelle der Las Lamas 2012 mit 97 Parker Punkten gefolgt von La Faraona 2012 und Moncerbal 2012, beide mit 96 Parker Punkten. Ein ausgezeichnetes Ergebnis für diese drei Superweine.

Ein anderer von Luis Gutiérrez gekrönter Gewinner ist ohne Zweifel Raúl Pérez, der erneut ausgezeichnete Noten für seine Weine erhielt, so etwa für den Ultreia de Valtuille 2012, welcher mit 95 Parker Punkten bewertet wurde.

Der Blick sollte aber nicht nur auf die Spitzenreiter gerichtet werden, sondern ebenso auf die Weine, die für jedermann erschwinglich sind und über das beste Preis-Leistungs-Verhältnis verfügen.

Unter den Gewinnern in dieser Kategorie, finden wir erneut einen Wein von Ricardo Palacio. Der “Kleine” aus der Bodega, Pétalos del Bierzo 2012, welcher nicht mehr und nicht weniger als 93 Parker Punkte erzielte. Ein Spitzenergebnis für einen Wein, der für gerade einmal 12,80 Euro erhältlich ist. Weitere Weine dieser Kategorie sind El Castro de Valtuille Mencía Joven 2013 und Brezo Mencía 2013. Zwei saftige, junge Mencías, welche 90 Parker Punkte erhielten und die Sie bei uns bereits für weniger als 7 Euro erwerben können.

Klicken Sie auf den folgenden Link, um die restlichen von Luis Gutiérrez bewerteten Weine einzusehen und diese direkt online in unserem Shop zu bestellen.

Published on Bierzo, Parker | Etiquetada , , , , , |